Der 1. FC Kaiserslautern möchte in die 2. Liga aufsteigen. Vor allem jetzt, nachdem die Investorengruppe Pacific Media Group Anteile an den Roten Teufeln gekauft hat, ist der Druck hoch. Am gestrigen Freitag musste der 1. FCK im Aufstiegskampf eine Niederlage hinnehmen.

Der 1. FC Kaiserslautern hat gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 1:2 verloren. Trotz massiver Fan-Unterstützung konnten die Roten Teufel die wichtigen 3 Punkte im Aufstiegskampf nicht holen. Bereits nach 2 Minuten war man in Rückstand geraten. “Wir haben uns von der Aggressivität von Wiesbaden überraschen lassen”, ärgert sich Trainer Marco Antwerpen.

Die Fans des 1. FC Kaiserslautern machten in Wiesbaden ordentlich Stimmung

Direkter Aufstieg nicht aus eigener Kraft möglich

Platz 2 und damit der direkte Aufstieg ist nicht mehr nur aus eigener Kraft zu schaffen. Der 1. FC Kaiserslautern bliebt zwr momentan Zweiter. Allerdings könnte die Eintracht Braunschweig mit drei Siegen gegen den 1. FC Magdeburg, gegen den SV Meppen und Viktoria Köln die Lauterer verdrängen. Die Roten Teufel haben nur noch 2 Spiele, gegen Borussia Dortmund II und ebenfalls gegen Viktoria Köln. Der letzte Spieltag müssen die Jungs vom Betzenberg zuschauen. Das wäre das Spiel gegen Türkgücü gewesen.

Titelbild und Artikelbild: IMAGO / Jan Huebner

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments