Nein, der TSV 1860 München konnte gegen die SpVgg Bayreuth nicht punkten. Nutzen kann das allerdings kaum ein Gegner. Auch Ingolstadt muss eine Niederlage hinnehmen und rutscht auf Platz 4.

Der SV Elversberg bleibt weiterhin auf dem 1. Platz. Der Aufsteiger überraschte mit einer konsequent guten Serie in der 3. Liga die Konkurrenz. Gegen Erzgebirge Aue musste man zwar nun ein Unentschieden hinnehmen, man hält die Tabellenführung mit 3 Punkten Vorsprung für die Löwen.

Ingolstadt kann ebenfalls nicht punkten

Nach der Niederlage des TSV 1860 München gegen die SpVgg Bayreuth ging für viele Löwenfans am Sonntag der Blick auf die Begegnung zwischen Ingolstadt und dem FC Viktoria Köln. Auf einen Punkt hätten die Schanzer näher kommen können. Doch gegen Köln müssen auch der FC Ingolstadt Federn lassen und kassiert eine 1:3 Niederlage. Dabei bleibt es bei 4 Punkten Vorsprung der Löwen vor den Schanzern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Saarbrücken mit Unentschieden

Zumindest ein Punkt näher an die Löwen ran kam der 1. FC Saarbrücken. Mit einem Unentschieden gegen den SC Verl. Doch zu den Löwen sind es damit immerhin noch 5 Punkte. Genauso wie für den SV Wehen Wiesbaden, der bereits am Freitag eine Niederlage hinnehmen musste.

Am dichtesten ran an die Löwen kommt damit nun der SC Freiburg II. Mit einem 1:0 gegen den VfB Oldenburg erklimmt man den 3. Platz. Für die Löwen ist das kein Problem, die Zweitbesetzung aus Freiburg darf ohnehin nicht aufsteigen.

Gut möglich, dass für einen Aufstieg in die 2. Bundesliga heuer weniger Punkte notwendig sind als vergangene Saison. Denn so wirklich überzeugend ist kaum jemand der Aufstiegskandidaten.

Titelbild: imago images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments