Die Unternehmer für Sechzig konnten mit ihrer Benefizveranstaltung am vergangenen Donnerstag ganze 25.000 Euro erwirtschaften. Das Geld geht an das Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München.

Das Nachwuchsleistungszentrum ist das große Pfund des TSV 1860 München. Leandro Morgalla wäre heute nicht ein derart wichtiger Spieler für die Profimannschaft, wenn er nicht die starke Jugendförderung gehabt hätte. Das betonte auch NLZ-Leiter Manfred Paula. Bei der Benefizveranstaltung der Unternehmer für Sechzig kamen stolze 25.000 Euro zusammen. Geld, dass nun sinnvoll verwendet werden soll.

Sorgte ebenfalls für einige Lacher – 1860-Präsident Robert Reisinger mit viel Humor

Tatsache ist, dass sich die hochverschuldete Profifußball-Firma TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA das aktuelle Nachwuchsleistungszentrum in der Form nicht leisten kann. Der Kinder- und Jugendfußball läuft deshalb überwiegend unter dem Dach des Muttervereins. Unterstützt durch das große Engagement der Unternehmer für Sechzig, die als Förderverein viel Geld für die Talentförderung aufbringen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

TF4Y

Dick und Doof laufen wieder zu Bestform auf. Jetzt ist der Trainer das Opfer vom bösen eV. Es ist so lächerlich und durchschaubar. Genauso wie das hirnrissige Aufstiegsverbot.

sheiny

Sein neuer Handlanger Ucles hat den gleichen niederen Intellekt wie sein Chef.

thrueblue

In etwa die gleiche Summe zusammengekommen, als beim verzweifelt gepushten Quatschderby im Olympiastadion. Sauber!

tsvmarc

Eigentlich eine gut gemeinte Sache. Fand ich gut.
Nur die Summer des Erlös fand ich dann weniger gut.

serkan

Das habe ich mir beim Lesen auch gedacht. Die eingespielte Summe beim “Legendenderby” für einen guten Zweck war doch beschämend niedrig.

Last edited 13 Tage zuvor by Serkan
TF4Y

und beim dicken Blogger wird schon wieder eine Legende gestrickt weil der Trainer wohl zu kurzfristige eingeladen wurde. OG trainiere liebe als intrigieren.

1860solution

25.000 Euro für so eine Veranstaltung? Das ist wirklich großartig. Danke für das Engagement.

Randpositionsloewe

Der letzte Absatz klingt so, als wenn es da irgendwann einmal eine einvernehmlich Lösung gegeben hätte, weil sich die KGaA das nicht leisten kann. Das ist soweit irgendwie nicht richtig. Das NLZ lief immer unter dem Dach des e.V. / Fußballabteilung. Die KGaA hat einseitig die Zahlungen zu dem Service Vertrag eingestellt. Tatsächlich war das sogar bereits in der Saison, als ein gewisser Investor um die 20 Millionen monetär und den Verein in die 4. Liga versenkt hat. Man erinnere sich an einen keifenden Cassalette auf der FA Versammlung. Diese Zahlungen/ Servicevertrag wurde bis jetzt nicht wieder aufgenommen. Meines Wissens werden die säumigen Zahlungen vor allen Dingen mit Genehmigung und auf Anweisung des Präsidiums gestundet. Die zu zahlende Abteilung hat nicht einmal die Möglichkeit direkt mit der KGaA zu verhandeln. So sehr ich die Leistungen der UfS auch anerkenne, verschiebt sich dadurch trotzdem ein Großteil der finanziellen Verantwortung in nicht gesunde Abhängigkeiten. Auch wenn die meines Wissens nicht ausgenutzt werden. Das ist aber trotzdem einfach nicht gut geregelt. Aber anscheinend wird das auch heuer kein größeres Thema auf der FA Versammlung.

Glaskasten

Dein Wissen trügt Dich nicht. Alle Deine Ausführungen wurden auch schon u. a. auf der FA-MV 2019 und von unserem Präsidenten auf der MV 2021 und MV 2022 bestätigt.

Die FA-Leitung kann zwar nicht direkt verhandeln, wird jedoch hier voll und ganz im Außenverhältnis vom Präsidium vertreten. Gerne können wir uns am Rande der FA-MV austauschen, falls Du da sein solltest. Gedanken an eine wie auch immer geartete Abhängigkeit von den Uf60 kann ich dann hoffentlich zerstreuen.

Bitte nicht das Wort “Abhängigkeit” in diesem Kontext verwenden, “bedingungslose Unterstützung” wäre treffender. Die FA des TSV 1860 ist nur und ausschließlich von den FA-Mitgliedern abhängig, von deren Treue und unbedingter Liebe zum Verein. Die Uf60 ticken als Löwinnen und Löwen exakt genauso, daher haben sie sich dies in ihre Satzung geschrieben. Deren Engagement ermöglicht im NLZ übrigens partiell absolutes Erstliga-Niveau!

Lausche doch den Berichten auf der FA-Versammlung. Auch der NLZ-Chef wird da sein  😉 

Andi_G

Das ist großartig und gleichzeitig ein Armutszeugnis für die kgaa.