Die Frauenmannschaft des TSV 1860 München musste sich am heutigen Sonntag der Spielgemeinschaft aus dem SV Sentilo-Blumenau und dem SV Pullach mit 1:2 geschlagen geben.

In einem hart umkämpften Spiel mit leider auch vielen Verletzungspausen gingen die Löwen zunächst durch Stefanie Stepberger in Führung. Nach nur acht Minuten traf sie ins gegnerische Tor. Vor der Halbzeitpause konnte Michelle Pöschl für die Spielgemeinschaft allerdings ausgleichen. Lange Zeit blieb dann in der zweiten Halbzeit das Spiel torlos. Viele Verletzungspausen sorgten für ein unruhiges Spiel, auch der Krankenwagen musste gerufen werden. In der sehr langen Nachspielzeit schoss die Spielgemeinschaft schließlich den Führungstreffer und drehte damit das Spiel endgültig zu ihrem Vorteil. Die Löwinnen, die sich heute einige Minuten lang wieder die Tabellenführung zurückerobert hatten, rutschen damit nun auf den 3. Platz zurück. Die Tabellenführung übernahm der heutige Sieger.

Weiter geht es am Samstag, den 15. Oktober 2022. Um 17 Uhr erwartet man auf der Sportanlage an der St.-Martin-Straße die DJK Pasing.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

1860solution

Ja schade. Dann hoffen wir mal auf einen Sieg nächstes Wochenende. Vielleicht schau ich vorbei beim Heimspiel.

chemieloewe

Kein Beinbruch u. nicht tragisch Mädels! Es geht weiter. Nicht traurig sein! Irgendwann kommt halt auch mal eine Niederlage. Nicht die Köpfe hängen lassen! Aufstehen, Mund abwischen u. den nächsten Gegner umhauen u. besiegen! Löwinnen, Ihr seid Spitze! Wir sind stolz auf Euch!

Dafür haben dieses Wochenende unsere III.+IV. Herren gewonnen, auch wenn das für Euch, liebe Löwinnen, jetzt vielleicht kein Trost ist. Herzliche Gratulation u. Glückwünsche an die siegreichen III.+IV. Herren!