Sie verschwanden beide ohne große Begründungen aus ihren Ämtern im Verein. Kommt es nun zum Comeback von Cassalette und Stimoniaris?

Wie die Abendzeitung berichtet, könnte der ehemalige Präsident Peter Cassalette und der ehemalige Verwaltungsrat Saki Stimoniaris zum TSV München von 1860 als Kandidaten für den Aufsichtsrat zurückkommen. Gerade bei Stimoniaris, der am vergangenen Sonntag in Abu Dhabi gesichtet worden war, schien dieser Schritt fast schon voraussehbar.

Ob es die richtige diplomatische Entscheidung aus der Sicht von Investor Hasan Ismaik wäre? Präsident Cassalette trat im Sommer zurück. Er musste sich viel Kritik anhören, da er während dem laufenden Relegationsspiel einfach verschwand und danach auch nicht mehr für Interviews zur Verfügung stand. Ein eher unschmeichelhafter Abgang des damaligen Präsidenten, der den TSV zu einer Notlösung zwang: Robert Reisinger wurde als Interims-Präsident eingesetzt. Monatelang äußerte er sich nicht, kam dann aber in der Presse zurück und kritisierte die demokratischen Entscheidungen auf der Mitgliederversammlung. Auch Saki Stimoniaris steht in der Kritik. Er trat kurz vor Weihnachten ohne große Begründung zurück. In seiner Zeit als Verwaltungsrat nahm er selten an Sitzungen teil.

Quelle: Ex-Präsident Peter Cassalette: Comeback bei 1860!

Foto: (c) TSV München von 1860

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei