Die große Meinungsumfrage unter den Fans des TSV München von 1860


1. Teil: Die Auswirkung der Bayernliga-Zeit auf die Altersstruktur der Fanszene

2. Teil: Die Zugehörigkeit der Teilnehmer zum TSV 1860 e. V. und den Fanclubs

3. Teil: Zwischen Allianz-Arena und Grünwalder: Die große Stadionfrage

4. Teil: Reisinger Präsidium: So bewerten unsere Teilnehmer die Vereinsführung


In der Meinungsumfrage der tz München und des Löwenmagazins e.V. wurde das Alter der Teilnehmer abgefragt. Die Daten haben wir in eine grafische Altersstruktur für unsere Fanszene umgewandelt.

Hinweis: Konkrete Zahlen, z. B. wie viele teilgenommen haben etc., werden erst ab morgen veröffentlicht, wenn die tz München ihren Artikel in der Printausgabe hatte. Die wird es heute bereits ab ca. 17.30 Uhr am Kiosk geben.

Das Rauf und Runter in der 1. und 2. Bundesliga

Fans der Jahrgänge 1966 bis 1970 sind relativ stark vertreten. Berücksichtigt man die Statistik des Portals statista.com und nimmt das Alter von 12 Jahren als Durchschnitt des häufigsten Eintrittsalters als Fußballfan, dann müssen wir in der Historie des TSV München von 1860 uns die Zeit zwischen 1978 und 1982 anschauen. In der Saison 1978/79 musste der TSV in der 2. Liga antreten, stieg dann jedoch direkt wieder in die Bundesliga auf, um 1980/81 wieder abzusteigen. Ein Wechselspiel zwischen der 1. und 2. Bundesliga. Wir gehen davon aus, dass das Interesse dennoch sehr hoch war und wir deshalb in unserer Statistik sehr viele Teilnehmer aus diesem Alter haben. Interessant wären dabei Meinungen von Lesern dieser Jahrgänge, in welchem Alter der TSV sie besonders geprägt und dauerhaft an den Verein gebunden hat. Die Prägung im präpubertären und pubertären Alter wird sicherlich eine Rolle spielen, unabhängig davon, ob der eine oder andere bereits früher im Kindesalter im Stadion war.

Die mageren Jahre in der Bayernliga

Historisch folgten die mageren Jahre in der Bayernliga. Im Sommer 1982 entzog der DFB dem Verein die Lizenz. Die Folge war der Zwangsabstieg in die Bayernliga. In unserer Statistik ist ein deutlicher Einbruch von Fans zu sehen. Im Alter von 38 bis 45 Jahren sind weniger Teilnehmer an unserer Umfrage zu verzeichnen. Es muss natürlich jeder für sich entscheiden was hierfür die Gründe sind. Es könnte jedoch durchaus sein, dass der Zwangsabstieg eine wesentliche Rolle gespielt hat. Vor allem der Jahrgang 1979 ist auffallend schwach vertreten. Zwischen den Jahren 1982 und 1994 war dieser Jahrgang zwischen 3 und 15 Jahren alt. Damit erlebte dieser fanmäßig sehr schwache Jahrgang seine Kindheit und seine anfängliche pubertäre Phase mit einem TSV München von 1860, der sich in der Bayernliga befand. Den darum liegenden Jahrgängen ging es natürlich nicht viel anders, ein Jahr hin oder her.

Durchmarsch in die 1. Liga mit Werner Lorant

Ab dem Jahrgang 1980 ist ein deutlicher Anstieg an Fans zu beobachten. Diese Fans waren beim Durchmarsch von der 3. in die 1. Liga in etwa 12 bis 14 Jahre alt. Wir gehen deshalb davon aus, dass unsere Fanszene aus diesem Grund zwischen 27 und 37 Jahren am stärksten vertreten ist. Rund 27 Prozent der Fanszene ist in diesem Alter.

Interessant wird eine Wiederholung der Umfrage in ein paar Jahren. Es ist anzunehmen, dass die Zeit als Mittelmaß in der 2. Bundesliga, der Einstieg von Investor Ismaik und auch der Doppelabstieg in die Regionalliga Bayern Einfluss auf die Fanszene hatte und noch hat. Aktuell ist aus unserer Sicht jedoch nicht abzusehen ob im positiven oder negativen Sinne.

Grundsätzlich sind dies natürlich Überlegungen, die sich am Durchschnitt und der Statistik im Allgemeinen orientieren. Selbstverständlich kann es zahlreiche Fans geben, deren Prägung durch den Verein in einem anderen Alter besonders stark war.

Bereits morgen erwartet Ihr:

2. Teil: Die Zugehörigkeit der Teilnehmer zum TSV 1860 e. V. und den Fanclubs

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei