Am vergangenen Freitag stellte Claude Rapp sein Buch “Unter Löwen” vor. Wir verlosen zwei Exemplare dieses tollen Bildbandes.

Zur Verfügung gestellt wird das Buch vom Verlag Blickfang Ultra. Dort kosten die qualitativ hochwertigen Bildbände 24,95 Euro. Die sich übrigens wirklich lohnen. Wir haben das Buch bereits ausführlich angeschaut und können es nur empfehlen.

Was müsst ihr tun, um an unserer Verlosung teilnehmen zu können?

Schreibt in unserem Diskussionsbereich einen Kommentar über das kommende Spiel gegen den 1. FC Magdeburg.

Wie sind die Chancen des TSV 1860 München gegen den Tabellenführer und bereits feststehenden Aufsteiger? Was spricht für die Löwen? Was ist euer Tipp? Wie hoch ist die Chance für die Löwen doch noch aufzusteigen?

Natürlich könnt ihr in der Diskussion weitere Kommentare verfassen und anderen Löwen antworten bzw. mitdiskutieren. Jeder Gast-Kommentator kommt allerdings nur einmal in den Lostopf, alle registrierten Nutzer sowie Mitglieder der Löwenheimat Giesing kommen doppelt in den Lostopf. Die Registrierung ist übrigens kostenlos. Das Gewinnspiel endet zum Anpfiff des Auswärtsspiel der Löwen gegen den 1. FC Magdeburg.


Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel wird durch die Löwenheimat Giesing e.V. / Redaktion Löwenmagazin durchgeführt. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und/oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook und/oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Die Bücher werden vom Verlag Blickfang Ultras zur Verfügung gestellt. Unser Fanmagazin bekommt keine Vergütung. Das Gewinnspiel endet am 7. Mai 2022 um 14.00 Uhr (Anpfiff zwischen 1. FC Magdeburg und TSV 1860). Die Gewinner werden dann am 8. Mai 2022 informiert. Eine Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich. Das Gewinnspiel kann bei Vorliegen wichtiger Gründe außerordentlich beendet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Verlag Blickfang Ultra: Blickfang Ultra – Online-Shop für Fanzines, Bücher, DVDs und mehr (blickfang-ultra.de)

Claude Rapp: CR-Fotos.de – Fankurven | Fussballfans | Stadien | Groundhopping

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
31 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

ludwig2fan

Pfffff. Die Spannung steigt, meine Enkelin (3 1/2) und ich sitzen mit unserer “Glückstasse” vorm Fernseher, fiebern mit und drücken die Daumen. Zu verlieren haben wir eigentlich nix, wie in einem anderen (sehr guten) Artikel beschrieben–müssen müssen wir nix. Es wäre zwar schön höherklassig zu spielen, wenn´s aber -heuer- nicht mehr klappt—egal. Es macht mir derzeit richtig Spass debn Fussball von 1860 anzuschauen. In diesem Sinne: 3 Punkte für “uns”. Grüße aus München Norbert

ScottishLion

Natürlich ist der Aufstieg (bzw. zunächst einmal das Erreichen des Relegationsplatzes) theoretisch noch möglich. Realistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit allerdings sehr gering. Denn selbst wenn wir unsere beiden noch ausstehenden Saisonspiele gegen den 1. FC Magdeburg sowie am letzten Spieltag zu Hause gegen Borussia Dortmund II gewinnen sollten würde das im Normalfall nur reichen, wenn der 1. FC Kaiserslautern bei seiner letzten Partie in dieser Saison am Sonntag bei Viktoria Köln verliert. Sollten die Pfälzer auch nur einen Punkt aus dieser Partie mitnehmen, dann wäre 1860 nach dem letzten Spieltag zwar punktgleich, aber das wir in den zwei Begegnungen dann auch noch 13 (!) Tore auf die “Roten Teufel” aufholen, halte ich für völlig ausgeschlossen.

Ich persönlich habe das Thema Aufstieg bereits nach unserer unglücklichen 2:3 Heimniederlage am 34. Spieltag gegen den VfL Osnabrück abgehakt. Genauso wie zu diesem Zeitpunkt auch schon den vierten Platz. Das wir jetzt auf einmal in der Pole-Position um das DFB-Pokalticket über die Liga stehen lag in erster LInie daran, dass der VfL nach dem Erfolg bei uns (die LIla-Weißen durften sogar noch vom Aufstieg träumen), gleich mehrere male gestrauchelt ist und wir danach zwei deutliche Siege eingefahren haben. Jetzt allerdings haben wir es selbst in der Hand, uns nach dem bitteren – aber leider auch verdienten – Ausscheiden im Landespokalhalbfinale doch noch für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals zu qualifizieren. Im Fernduell mit dem VfL Osnabrück (der ebenfalls im Landespokal gescheitert ist), würde uns wohl bereits ein Sieg aus den letzten beiden Spielen reichen. Denn wir haben aktuell ein um 7 Treffer besseres Torverhältnis. Und da wir auch noch mehr Tore erzielt haben als der VfL müsste Osnabrück bei (dann Punktgleichheit), sogar 8 Tore auf uns aufholen.

Aktuell sitzt uns aber viel mehr Waldhof Mannheim im Nacken. Der SV hat nur zwei Punkte Rückstand auf den TSV und da könnte am Ende ein Sieg aus den letzten beiden Spielen zu wenig sein. Neben zahlreichen Fußballfans der beteiligten Vereine, werden wohl auch die Anhänger des sechstklassigen Landesligisten FC Türkspor Mannheim gespannt die letzten beiden Spieltage der Dritten Liga verfolgen. Der FC hat nämlich mit einem 2:1 Heimsieg über den 1. FC Bruchsal das Finale im Landespokal Baden erreicht und trifft dort am 21. Mai 2022 beim bundesweiten Tag der Amateure auf die Waldhof-Buben. Und sollte der Waldhof doch noch den vierten Platz in der LIga erreichen, wäre der Underdog sogar als unterlegener Gegner für 1. Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert. Das wäre dann wohl der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Lange Rede kurzer Sinn: Von den drei noch verbliebenen Mannschaften im Kampf um den vierten Platz hat zwar 1860 als einzige noch alles selbst in der Hand. Um absolut auf Nummer sicher zu gehen, sollte man aber am besten die letzten beiden Spiele gewinnen. Christian Titz hat ja bereits unmittelbar nach dem Gewinn der Meisterschaft klargestellt, dass man die letzten drei Begegnungen nicht abschenken wird. Das halte ich – aus Gründen der sportlichen Fairness – für absolut richtig. Und seine Mannschaft liess gegen Eintracht Braunschweig auf dem Platz – trotz der Niederlage – entsprechende Taten folgen. Auch gegen unsere Löwen wird die Titz-Elf alles versuchen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Der Ausgang der Partie ist für mich völlig offen. Fest steht nur, dass auch unsere Auswärtsfahrer ihren Beitrag zu einer tollen Stimmung im Stadion beitragen werden.

Ich wünsche uns allen ein packendes Spiel ohne gravierende Verletzungen und SR-Fehlentscheidungen auf beiden Seiten.

Peter

Die Löwen gewinnen in Magdeburg 4:3 in einem tollen Offensivspiel

Lars

Magdeburg wird es locker angehen lassen. Die Löwen gewinnen 3:0. Erreichen die RElegation und werden Dresden dann locker schlagen.

LG

tsv1328

Wenn der Herrgott beide Auge zudrückt, könnte es diese Saison noch zwei Spiele mehr geben. Die Mannschaft ist gut drauf. Alles raushauen, mehr kann man nicht tun.

Mira Dor

Wir ham an Lauf und noch eine Rechnung offen mit Magdeburg, also ich tippe auf einen klaren Sieg, mindestens 2:0  😎 

Harald Hau

Unsere Löwen werden Magdeburg wegbeissen und 2:1 gewinnen bzw. 1:2 in der Ferne zuschlagen. Unsere Auswärtsstärke wird uns weiterhelfen. Die Cancen für einen Aufstieg bzw. Erreichung des Relegationsspieles liegen bei realistischen 60% !!!!

Chiemseeloewe1860

Magdeburg hauen wir immer weg!

Chiemseelöwe

Ich glaub gegen feiermüde Magdeburger gewinnen wir mit 3:0 und 2 Toren vom Cello!

punkrock1860

Glaube an einen Sieg, aber leider nicht mehr an den Aufstieg! Bitte überrascht mich Löwen!!!🤍💙

Kaeptn

Magdeburg ist nicht mehr konzentriert und verliert das Spiel mit 0:3 … Aber für den Aufstieg reicht das?

Toni

Magdeburg ist durch – Wenn man mit der richtigen Einstellung ins Spiel geht und von Anfang an unbedingten Siegeswillen zeigt, schaffen wir den Sieg. Ich fürchte aber, dass auch die roten Teufel nochmal alles geben und nichts mehr anbrennen lassen …

loewen1860

Einfach werds net, weil Magdeburg befreit aufspuin konn. Aber wir ham no a große Rechnung offen. Also wirds nach 1-0 zur Pause für Magdeburg schließlich 3-1 für uns enden… Bis zur 85. 1-1, danach in der 90. und 94. 2x Bär… So mein Wunsch. FCK wird sich vor lauter Versagensängsten ins rote Hoserl sch…. Die verlieren. Und dann sehn wir am letzten Spieltag ob wir auch flattern und nur Platz 4 erreichen oder ob wir die BVB-Bubies weghaun.
Dresden haben wir ja letzte Saison schon mal geschlagen, also können wir das in einer evtl Relegation 2x. Oder zumindest 1x im 60er sehr deutlich!

So, genug geträumt… erst mal von Spuidog zu Spuidog denken.

ELIL 🍻

loewerobin

Magdeburg wir besiegt und wir werden aufsteigen … sicher

1860julia

Wir werden gewinnen … aber ich befürchte es wird zum Aufstieg nicht reichen

rschmucker

Starke Rückrunde … ich fürchte es wird leider trotzdem nicht reichen … 15 % Chance

Manfred

Unsere Mannschaft hat mit großer Wahrscheinlichkeit eine reelle Chance auf 6 Punkte in den letzten beiden Spielen.

Matula60

Wir gewinnen 2:0 (Bär und neudecker), weil Magdeburg sich schonen wird und keine Verletzungen mehr riskieren möchte. Und Lautern hat den Ar…. auf Grundeis und verliert in Köln!

anteater

Gegen Magdeburg haben wir noch einige Rechnungen offen, nicht nur aus dieser Saison und vermutlich sind die nicht mehr so ganz bei der Sache, jetzt wo der Aufstieg und die Meisterschaft schon klar für sie ist. So gesehen denke ich schon, dass wir dort gewinnen können. Allerdings werden die vermutlich auch dafür spielen, dass Atik noch Torschützenkönig wird. Mein Tipp: 2-2

Der direkte Aufstieg ist fast ausgeschlossen. BS müsste zwei mal verlieren und Lautern ein mal. Dabei müssten wir noch bis zu sieben Tore gut machen. Gefühlt haben wir da eine Chance von einem Prozent, dass das eintritt, denn wir müssten ja zwei mal gewinnen gegen stärkere Gegner.

Etwas, aber nicht viel, wahrscheinlicher ist der sogenannte Relegationsplatz (dabei geht es um Promotion, nicht um Relegation). Wir gewinnen zwei Mal, holen 13 Tore auf und Lautern spielt nur unentschieden, oder wir gewinnen zwei Mal irgendwie und Lautern verliert. Hm? 5% vielleicht? “Relegation” gegen Dresden? 60% zu unseren Gunsten plus die Möglichkeit, dass der Ausgang gegen DD gewertet wird, weil deren “Fans” mal wieder völlig frei drehen.

YR1860

Zu sehr sind wir von gleich mehreren Gegebenheiten abhängig. Selbst wenn wir das Spiel gewinnen würden, was ich mir zwar sehr wünsche und der Mannschaftsmentalität zutrauen täte, glaube ich kaum, dass unsere Lauterer Fanfreunde sich das noch aus der Hand nehmen lassen. In der kommenden Saison können wir es nur besser machen, vorausgesetzt Köllner bleibt!