Anthony Power ist Geschäftsführer der TSV 1860 Merchandising GmbH. Beliebt ist er bei einigen Teilen der Fanszene nicht. Das Portal 11Freunde hat mit Benedikt Niedergünzl über den Merchandising-Chef gesprochen. Über den jüngsten Aufreger bei den Löwen: Power lässt seine Merchandising GmbH ein Design des Muttervereins plagiieren.

“Die Axt im Haus erspart den Zimmermann”, schrieb Friedrich Schiller in seinem Werk “Wilhelm Tell”. Gemeint ist, dass man aus eigener Kraft sehr viel selbst erreichen kann. Das dachte sich wohl auch 1860-Gesellschafter Hasan Ismaik und installierte bei den Löwen einen Mann namens Anthony Power. Mit den Worten “Good afternoon, my name ist Anthony”, stellte er sich vor und wurde Geschäftsführer der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA. Schnell machte an der Geschäftsstelle der Spitzname “die Axt” die Runde. Allerdings nicht, weil er nach Schillers-Art kräftig anpackte. Sondern vielmehr wie die sprichwörtliche “Axt im Wald” agierte. Er führte die KGaA mit harter Hand und verweigerte Journalisten auch mal den Zutritt aufs Trainingsgelände. Die Presse griff diese Thematik natürlich mehrfach auf.

Als die Löwen in die Dritte Liga abstürzten, gab es für “die Axt” keine Aufgabe mehr. Prompt setzte Ismaik seinen Statthalter als zweiten Geschäftsführer neben Roland Kneißl in die TSV 1860 Merchandising GmbH. Kneißl gab einige Zeit später frustriert auf und überließ Power die alleinige Geschäftsführung.

Aus der “Axt” wurde die “Luftpumpe”

Aus der “Axt” wurde die “Luftpumpe”. Den Spitznamen gab ihm die organisierte Fanszene in der Westkurve. Weil Anthony Power Fans wegen der Nutzung des Vereinswappen abmahnte oder sogar verklagte, schaffte er sich zumindest in Teilen der Fangemeinde keine Freunde. Die Klage gegen die “Löwenfans gegen Rechts” war einer der Höhepunkte der “Axt im Walde”. Entpuppte sich aber dann, so zumindest sehen es wohl einige Fans in der Westkurve, nur als “heiße Luft”. Eine “Luftpumpe” sei Power, war in der Fankurve zu lesen. Ein weiterer Höhepunkt, der vielen Fans zuletzt sauer aufstieß: Der Hauptverein des TSV München von 1860 erstellt eine Kollektion unter dem Titel “Wir sind der Verein”. Power lässt das Design einfach kopieren und vertreibt es in fast identischer Form.

“Wir sind der Verein”

Benedikt Niedergünzl hatte die Idee zu “Wir sind der Verein”. Als Fan und als Mitglied des TSV 1860 München schuf er für den gemeinnützigen Verein die Kollektion. “Die Ein­nahmen sollen auch dem Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trum zugute kommen, dem Herz­stück unseres Ver­eins, aus dem in der Ver­gan­gen­heit viele Profis her­vor­ge­gangen sind”, so Niedergünzl. Die chronisch klamme KGaA könne sich das NLZ nicht leisten, deshalb hat der e.V. die Finanzierung übernommen.

Irgendwann kündigte die Merchandising GmbH ein nahezu identisches Shirt an. Eine “Hommage” an. Ebenfalls mit dem Aufdruck “Wir sind der Verein”, nur mit dem alten Löwen im Logo. Eine “Hommage an das Ehrenamt”? Wohl eher nicht. “Wir sind die Mer­chan­di­sing GmbH” hätte besser gepasst, so Niedergünzl gegenüber 11Freunde. Dass man das Design einfach übernommen hat, dafür hat er kein Verständnis. “Copy & paste” sei wohl eine Art Geschäftsmodell. Schon früher habe sich die Merchandising GmbH bei verschiedenen Designs in der Fanszene inspirieren lassen.

Der Designer, als auch der Verein könnten Ansprüche geltend machen, so Niedergünzl gegenüber 11Freunde. Er und seine Mitstreiter seien allerdings von derartigen Auseinandersetzungen ermüdet. Er verweist auf die Klage von Anthony Power gegen die Löwenfans gegen Rechts. Der Rechtsstreit hatte einen glimpflichen Ausgang. Aber man muss sich gut über­legen, “ob man diese Türe wieder öffnen will oder sich besser nicht pro­vo­zieren lässt.” Aus Niedergünzls Sicht geht es Power um ein “e.V.-schädliches Störfeuer”.

Eine Lösung für den Konflikt?

Eine Lösung sieht Niedergünzl, um versöhnlich auf die unglückliche Verbindung zwischen Gesellschafter und Kreditgeber Hasan Ismaik sowie den Löwenfans blicken zu können. Das Merchandising muss zurück in die KGaA des TSV 1860 München, Ismaik zieht Anthony Power aus der Grünwalder Straße 114 ab und es gibt einen Schuldenschnitt.

Das Interview: „Schamlos bedient“ – 11FREUNDE

Auch interessant zur Thematik

TSV 1860 Merchandising kopiert Shirt des TSV München von 1860 e.V.

“Anthony du Luftpumpe” – Westkurve mit Kritik an TSV 1860 Merchandising GmbH

Trotz Kritik – TSV 1860 Merchandising GmbH bringt Hoodie und Shirt raus: “Wir sind der Verein”

Wegen 1860-Pin auf Ebay: Anthony Power lässt Abmahnung zurückziehen

Rücknahme der Berufung offiziell – die Stellungnahme der Löwenfans gegen Rechts

Hasan Ismaik kündigt Rückzug der Berufungklage gegen Löwenfans gegen Rechts an

Löwenfans gegen Rechts: Hasan Ismaiks Fanartikelfirma setzt Berufungsverfahren fort

Endurteil verkündet – TSV 1860 Merchandising GmbH verliert Prozess gegen Löwenfans gegen Rechts

Titelbild: imago images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
122 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

serkan

Die Merchandising GmbH des TSV 1860 dient Hasan zur Finanzierung seines Personals in München. Mit jedem EInkauf im Fanshop wird Powers Anwesenheit vor Ort bezahlt. Warum sollte er dieses Instrument aus der Hand geben? Außer es würde für ihn unrentabel. Dann erlischt sein Interesse an den Fanartikeln vermutlich schneller als bis zum Jahr 2032.

bluwe

da hilft nur ein groß angelegter Boykott!

Benedikt Niedergünzl

Das ist richtig, aber leider nicht realistisch.

Schubi

Freilich, tolle Idee… Dann wird das bisschen, was die KGaA bekommt noch weniger….
Unfassbar, diese Denke…..

Benedikt Niedergünzl

Das Geld ist perspektivisch im NLZ, also durch den Support des eV Shops, besser angelegt. Die Spieler gibt der eV im Moment kostenlos an die KGaA weiter. Ein immenser Vermögenstransfer. Du denkst sehr kurzfristig und wenig ganzheitlich.

Andi_G

Denk doch bitte mal etwas weiter. Würde der kgaa der merch gehören und geile Artikel anbieten dann käme ein Vielfaches (x10?) im Etat an. So über 10 Jahre nicht mal 500k. Das ist ein Witz!

Schubi

Denk halt du mal weiter…
Du glaubst er gibts früher zurück weil ihr paar Hanseln hier boykottiert? Ned ernsthaft!

Vorstopper

Bleib beim bloggenden Leberkäsgesicht, bbking! Da kannst mit den üblichen 30 Hatern euren ahnungslosen, dafür umso hasserfüllten Beißreflex wenn ihr nur das Wort eV lest, ausleben!

dennis312

Persönlich werden ist nicht gerade höchstes Niveau, egal was man von anderen Leuten hält oder auch nicht

Vorstopper

Sorry, aber wie man in den Wald ruft, so schallt es hinaus. Ich bin es leid, dauernd von solchen Figuren beleidigt zu werden, das nehme ich nicht mehr hin. Der User hier, hat ja bei Mordor24 erklärt 66% wären keine 2/3, bezogenen auf die letzte Wahl von Robert Reisinger. Nur ein Beispiel!

bluwe

Ned die paar Hanseln hier – sondern alle!
Nur dann tut sich was!

anteater

Und Herr Power bekommt vielleicht ein gekürztes Gehalt.

Unfassbar, die Denke, dass man diesem nicht sehr freundlichen Herrn ein vermutlich sehr fürstliches Gehalt finanziert, von dem, was dann noch übrig ist erst mal € 120.000 einem Multimillionär spendiert um erst danach etwas für den Klub zu machen, den man eigentlich unterstützen möchte.

Schubi

“nicht sehr freundlich”, “fürstliches Gehalt”

typisch Anteater, immer schön spekulieren!!!

Und spendiert is da garnix, Ismaik hat für die 20 Jahre bezahlt, an denen er am Gewinn partizipiert!…

Schubi

Freilich, auf eine Diskussion eingehen, bei der der Gegenüber nur spekuliert!
Halte ich für sinnlos….
Ihr habt euch hier auf den Power eingeschoßen. Vermutlich hat von euch hier noch keiner mit ihm gesprochen… ich kann dir sagen, dass der Power ein sehr umgänglicher und freundlicher Mensch is…

Andi_G

Das kann schon sein dass er ein freundlicher Mensch ist. Die Aktion mit dem T Shirt die hier und in 11freunde kritisiert wird ist trotzdem vereins- und erfolgsschädigend.

Last edited 5 Monate zuvor by Andi
anteater

Die Berichte von Angestellten glaube der Geschäftsstelle waren es, die deuten nicht auch freundlich hin.

Schubi

Was genau daran ist denn vereins- bzw. erfolgsschädigend?
wegen den paar T-Shirts, die der e.V. Fanshop verkauft?

Andi_G

Les dir das 11freunde interview durch, dann weißt du du es bzw. Anders würde ich es dir auch nicht erklären

Lionfan

OT: Boyamba von SVW Mannheim soll vor einem Wechsel zu uns stehen. Ablösefrei! Wäre gut für die Kaderbreite und ein guter Ersatz für Biankadi!

chemieloewe

Wäre ein weiterer Knaller u. sehr erfreulich!!!👍

branski beat

In den Gesprächen mit Günther Gorenzel, dem Präsidium und dem Hauptgesellschafter Hasan Ismaik ist der Eindruck entstanden, dass wir alle das Gleiche wollen und jeder alles dafür getan hat, dass wir in der Kaderplanung schon so weit sind”, meinte der Oberpfälzer. Dabei habe es sich um einen “Gemeinschaftsprozess” gehandelt und nicht um eine “One-Man-Show”.

Zitat Michael Köllner.

Nur so gehts, mit Kompromissen, natürlich.

anteater

Thema verfehlt!

Andi_G

Wenn Branski Beat noch geschrieben hätte dass alle, außer Herr Power, an einem Strang ziehen würden, hätte es gepasst.

branski beat

Gefühlt ist in jedem Fall so, dass man in einer Sackgasse ist und das schon lange. Er benötigt eine andere Taktik und Vorgehensweise. Entweder selbst oder mit entsprechenden Leuten. Das ist das A und O für eine erfolgreiche kommende Saison.

Zitat Herr steen….

Sonst gibts widerstand und Grabenkämpfe wie gehabt, oder was?

Wohin hat euch diese scheisse gebracht?
4 bzw 3 Liga, und der eine oder andere steht als Mitwisser, d.h. Mittäter sogar mit einem bein im Knast, 2stelliger Bereich.

Probiert doch mal folgendes, weil man es noch nie versucht hat.
Euer Präsidium ist installiert, somit 1 Jahr einfach fussball und die auf dem Papier echt starke Mannschaft unterstützen.
Wenn die die Papierform auf den Platz bringen, dann muss es Aufstieg sein.
Den ganzen Investor scheiss soll der reisinger machen.
Deswegen “Präsident”.

Vielleicht klappts ja…

Never forget, mit einem bein in stadelheim. Fast mit beiden 😉

Andi_G

Deine Idee hab ich nicht ganz kapiert und das mit dem Gefängnis auch nicht. Was meinst du damit genau?

Klingone

Du bist mit deinen Artikeln auf der anderen Seite Herrn Griss nicht unähnlich!

Benedikt Niedergünzl

Griss spart alles an Themen aus, dass für Ismaik, Power , die ARGE etc unangenehm ist. Das ist hier nicht der Fall.
Es wird auch nicht gegen eine Seite polemisiert, sondern kritische Artikel werden mit Fakten unterfüttert.

Klingone

Wenn du meinst…ich sehs anders und ob diese eher belanglose T-Shirt Story die Unruhe wert ist, kann eben auch jeder für sich beurteilen.

Stefan_Kranzberg

Ich erachte diesen Affront keinesfalls als “belanglos”.

Wenn auf der einen Seite #gemeinsam propagiert wird, kannst ned auf der anderen Seite so eine Aktion bringen.

Bine1860

Ja da ist natürlich eine negative Story über die Gründung einer Golfabteilung eines gemeinnützigen Breitensportvereins viel “wertvoller”

Last edited 5 Monate zuvor by Bine1860
Klingone

Ist noch sinnbefreiter.

Andi_G

Sorry aber das ist großer Käse. Das LM berichtet super neutral und über alles.

Griss bringt immer seine persönliche Meinung mit rein. In jedem Artikel eine Spitze gegen den eV und unangenehme Investorenthemen bleiben völlig außen vor, zB Arge, Shirt, Klage gegen eigene Fans, Saki MAN usw usf.

Das sind zwei komplett unterschiedliche Berichterstattungen.

Lionfan

Nichtsdestotrotz sollte Ismaik endlich mal nach München kommen oder Reisinger nach Abu Dhabi fliegen um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen!

bluwe

Welche Mißverständnisse meinst du?

anteater

Jenes, dass das Präsidium aus Rassisten bestünde und die Fans die DDR repräsentieren.

anteater

Gut, in meiner Welt gehört eine Entschuldigung dazu, dass man etwas “vergibt und vergisst”.

Lionfan

Falsch, hier wird schon sehr gegen die Investorenseite gehetzt. Auf der anderen Seite ist es eher umgekehrt. Ich selber bin auf gar keiner weil sich alle zusammenraufen sollten. Bin sicher kein Reisinger Freund und Ismaik hat mich auch schon genug genervt aber die Vereinigung PRO1860 nervt am meisten! Genauso wie die Vereinsmeierei. Es sollten endlich alle mal alles dafür tun das wir wieder aufsteigen.

Aymen1860

Da hat wohl einer zuviel DB24 gelesen ….

Lionfan

Was zuviel! Vor ca. Eineinhalb Jahren hab ich dort noch geschrieben. Jetzt les ich dort nur noch manchmal. Und ich habe eben eine neutrale Meinung!

Klingone

Die typische Standardantwort hat nicht lange auf sich warten lassen…

Klingone

Ich lese und staune bei manchen Kommentaren und nicht auf alles muss man antworten. Ich sehe auf dieser Seite ein ähnlich dummes Lagerdenken wie bei deinem Kollegen Griss und ich lehne das ab!

Stefan_Kranzberg

Was genau nervt denn an PRO1860? Was machen die denn Schlimmes?

Ich hab mit denen nichts zu tun und bin da auch nicht Mitglied, sehe aber auch nicht, dass die groß aktiv sind oder irgendetwas bewegen.

Benedikt Niedergünzl

Der fiktive Feind. Geeignet als das Böse, durch die Verschwörungstheorien im Blog. Unsere Illuminaten.

Andi_G

Vielleicht wäre das mal ein Artikel wert zur Aufklärung @arik ?

Lionfan

Bei der Berichterstattung hier über Power stimme ich ja zu, da bin ich auch der Meinung. Bin kein Fan von dem, da gab’s zu Zweitligazeiten schon komische Vorfälle. OK, gehetzt ist vielleicht der falsche Ausdruck oder halt übertrieben aber man merkt hier schon das so einige dem Ismaik nicht so gut gegenüber stehen und ihn am liebsten loswerden wollen. Ich bin kein Fan von beiden Gesellschaftern sondern von Sechzig und mir geht’s ums sportliche. Mich nerven diese Diskussionen auf der anderen Internetseite, das ist hier natürlich nicht zu vergleichen.
Und noch was, ich habe damit ja auch nicht dich gemeint, finde die Berichterstattung hier ja gut. Habe hier sonst öfter nur so mitgelesen ohne zu schreiben und da ist mir das halt aufgefallen was ich geschrieben habe.

Last edited 5 Monate zuvor by Lionfan
Lionfan

Genau, war so gemeint aber das ist wie gesagt kein Vergleich zu der anderen Seite. Dort geht’s ja oft mit wirklich bösen Worten hin und her. Das muss finde ich nicht sein. Wir sind alle Löwen und wollen hoffentlich das beste für unseren Verein.

Last edited 5 Monate zuvor by Lionfan
Lionfan

Und wie kommst du darauf daß ich 11Freunde als Hetzer bezeichne. Das was ich meine war allgemein gedacht.

Andi_G

Ich kann das nicht nachvollziehen. Hier hab ich noch nie hetze erlebt. Meine Erlebnisse mit dieblaue24 hab ich schonmal geschildert. Bitte um Beispiele

Last edited 5 Monate zuvor by Andi
Lionfan

Bei der anderen Seite sind aber auch User von beiden Seiten vertreten. Das nervt total, diese Vereinsmeierei in beide Richtungen. Ich hab hier auch schon paarmal ‘ohne Hasan’ gelesen. Der geht aber nicht nur weil irgendeiner das schreibt. Es geht nur gemeinsam was beide Gesellschafter wohl auch endlich gemerkt haben. Fehlt nur noch ein Treffen. Damals unter KHW und Lorant hat’s so einen Mist nicht gegeben. Da war Ruhe und dann kam auch Erfolg.

Last edited 5 Monate zuvor by Lionfan
bluwe

und die Pleite!!!

Lionfan

Die Pleite kam als KHW weg war!

bluwe

Aha die Millionenschulden waren plötzlich nach KHW da und der Arenabau vielleicht auch? Mensch Lionfan, diese Pleite kam nicht von heute auf morgen…

Last edited 5 Monate zuvor by bluwe
Lionfan

Sag ich ja nicht. Aber keiner kann sagen wie es weitergegangen wäre wenn man ihn nicht vom Hof gejagt hätte.
Für mich war er der beste aller Zeiten aber kann jeder sehen wie er will. Fakt ist das wir erfolgreiche Zeiten hatten.

Lionfan

Ja. Er wollte dann halt zuviel, trotzdem wärs interessant gewesen wie es in der AA mit ihm weitergegangen wäre. Da war er ja nimmer da als wir da eingezogen sind.

Stefan_Kranzberg

Wildmoser hat halt keine Götter neben sich geduldet. Ruhig war es damals aber keineswegs. Da wurden reihenweise Fans und Fanvereinigungen kriminalisiert, wenn es es dem Herrn Präsidenten nicht gepasst hat, dass ihm widersprochen wurde.

Lionfan

Das denke ich auch. Waren andere Zeiten.

Stefan_Kranzberg

Da kennen wir doch beide die Antwort, Arik. Es würde nicht funktionieren.

Bine1860

Wenn beide Gesellschafter gemerkt hätten, dass es nur gemeinsam geht, wieso dann diese Aktion von Power? Wenn keiner mehr über sowas berichtet ist die Ruhe noch trügerischer.

Lionfan

Tja, da müsste man den Power fragen was das soll.

drew60

Damals gab es ein undemokratisches Delegierten System wo keine andere Meinung zugelassen wurde . Und Unruhe gab es sehr wohl , ich sage nur schwabl. Dieses gemeinsam würde ich nicht zu hoch bewerten seitens der Investoren Seite, die Vergangenheit hat es oft genug gezeigt das es ganz schnell in die andere Richtung gehen kann .

chemieloewe

Um Streit u. Konfrontation mit HI zu vermeiden, wird von e.V.-Seite, von außen betrachtet, kaum bis nichts unternommen, um schwelende Konflikte auszutragen u. zu versuchen, sie zu lösen. Dazu zählt halt auch die Merchandising-Frage, die nach all den unsäglichen Vertrauensverletzungen mit einer Vertragskündigung hätte beantwortet werden müssen. Aber, um den bestehenden Burgfrieden bloß nicht zu gefährden, wird alles stillschweigend hingenommen, so meine Betrachtung. Kann ich zwar aus Sicht der e.V.-Bosse auch verstehen, um Ruhe zu bewahren, um alte u. neue Konflikte nicht zu provozieren o. neu anzufachen u. um die neue Saison, für die unserer 60-Führung das ausschließliche Ziel Aufstieg ausgegeben hat, dadurch nicht vorzubelasten o. den Erfolg zu gefährden. Sicher spielen dabei auch Kosten für rechtliche Auseinandersetzungen eine erhebliche Rolle? Trotzdem finde ich das passive Verhalten unserer e.V.-Führung bei solchen gravierenden Verstößen wie beim Merchandising falsch. Gerade das Merchandising sollte u. müsste schnellstmöglich wieder komplett in die Hand der KGaA, um deren Gewinne in größtmöglichem Maße für den Profifußball generieren zu können.

bluwe

Ich finde die vorzeitige Rückführung der Merch GmbH in die KGaA wäre ein konstruktiver und seitens HI auch überschaubarer Beitrag für eine erfolgreiche Saison!

Stefan_Kranzberg

Zu spät. Erst 2031 wieder möglich…

uraltloewe

Das wird nicht geschehen. Aus der Merchandising fliesen jährlich 120.000 + X, ohne dass er etwas dafür tun muss. Seine Luftpumpe kann sich austoben wie er will. Etwaige Klage- und Anwaltskosten treffen ja die KGaA härter als ihn selbst.

bluwe

Leider uraltloewe 🙁
Umso interessanter ist leider auch, wieviele sog. “Gäste” hier im Forum (alle anonym, wodurch ein pers. Gespräch schon mal ausgeschlossen ist), die fehlenden mind. 120.000 € der KGaA, auch noch für gut befinden!!!!! Hauptsache Aufstieg – echt o.W.

Last edited 5 Monate zuvor by bluwe
chemieloewe

Eben, genau, wenn er schon nichts selbst zum Etat sponsert u. das seit 2017, sollte u. könnte er wenigstens damit einen guten u. erheblichen Beitrag leisten. Doch darauf warten wir sicher vergebens.

Andi_G

Ich finde es sehr gut, dass dieses Thema weiterhin Aufmerksamkeit bekommt. Niedergünzl sagt es ganz richtig, dass dies ein Angriff auf den eV ist, was auch sonst.
Dies sollte Konsequenzen nach sich ziehen und meiner Meinung nach nur in der Form, dass Power zurücktritt.

Dass interview bei 11freunde ist so schön ehrlich und direkt, sowas würde ich mir öfters wünschen.
Danke.

Benedikt Niedergünzl

Danke dir!

Schubi

Sorry, aber diese zur Schau gestellte Abneigung gegen alles was vom Ismaik kommt finde ich äußerst krankhaft!
Als ob durch diese Shirts dem e.V. irgendwas fehlen würde.

Stefan_Kranzberg

Ja, natürlich fehlt dem e.V. dadurch gegebenenfalls was.

Benedikt Niedergünzl

Eine Opfer-Täter-Umkehr. Darf Unrecht nicht thematisiert werden, um den Burgfrieden nicht zu gefährden? Und warum wird das immer als Einbahnstraße des eV gefordert?

Schubi

Mich interessiert der sog. “Burgfrieden” überhaupt nicht…
Mir geht diese “Zwangstrennung” von e.V. und KGaA mächtig auf die Nerven…
Wegen einem T-shirt so ein Fass aufzumachen ist gelinde gesagt absolut lächerlich!
e.V., KGaA, Merch, Ismaik: gehört nunmal seit 2011 alles zusammen, auch wenn das hier keiner haben will!

bluwe

Hast Du das auch dem Merch-Toni gesagt, als Sechzigfans wegen einem T-Shirt verklagt wurden?

Stefan_Kranzberg

Das ist ja von A bis Z falsch.

Bine1860

Und genau das ist halt einfach faktisch falsch, ja man kann und soll bestenfalls zusammen arbeiten aber solange das nicht wirklich erfolgt ist es zum Nachteil von 1860.
Negatives darf nicht verschwiegen werden, egal was und von welcher Seite es kommt.

chemieloewe

Das ist ein weiteres gravierendes Beispiel u. Symptom für die Gesamtkrankheit der 60-KGaA! HI tut außer Kreditwilligkeit u. notwendiger Kreditumwandlungen in Genussscheine zur min. Verhinderung einer Insolvenz seit 2017 o. länger eben rein garnichts, um uns substantiell wirtschaftlich voranzubringen, wozu nicht zuletzt sein Betrieb des Merchendising zählt. Oder fällt Dir dazu was wesentlich Positives von HI ein? Mir leider jedenfalls nicht!

Last edited 5 Monate zuvor by Chemieloewe
Schubi

Mag sein, aber HI hat dafür bezahlt, um nun 20 Jahre am Gewinn der Merch GmbH zu partizipieren…. leider hat man das Geld schon verschleudert…

bluwe

Wenn du die Gewinnzahlen verfolgst, hat HI seine Investition schon getilgt.
Bei wirklichem Interesse an 1860 sollte HI mit einer Merch Rückübertragung der KGaA helfen, den enormen Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen Clubs auszugleichen!

Schubi

Welchen Nachteil?
Ismaik trägt doch ohnehin einen Großteil der Verluste.
Das Geld der Merch GmbH würde nur die Bilanz verbessern, aber nicht den Etat!

Andi_G

Den Nachteil das unsere Fanshops im Vergleich zu anderen Clubs extrem wenig umsätzen und von diesen geringen Umsätzen auch noch wenig in die kgaa fließen. Dieser Nachteil. Würde sehr viel umgesetzt werden, was bei 1860 und coolen Produkten mit Sicherheit möglich wäre, trägt dies logischere zum wirtschaftlichen Ergebnis der kgaa bei und hat somit auch Einfluss auf den Etat.

Schau mal welche Produkte gut gehen, zB Trikots von Nike da gute Qualität und einigermaßen gutes Design. Schlecht hingegen alles was von der merch selber kommt, der ganze dfbpokal Krempel zB. Der ist heute noch in ALLEN Größen verfügbar.

bluwe

Die durchschnittlichen Merchandisingerlöse der Zweitligisten in der Saison 2021/22 (3. Liga liegt leider nicht vor) liegen gem. 2. Buli-Statistik bei ca. € 1,7 Mio./Verein (s. hier) und Sechzig hat glatte Erlöse von € 23.119,12!
Finde den Unterschied

Last edited 5 Monate zuvor by bluwe
Schubi

LOL… mit 2. Liga Statistiken daher kommen und dann mit uns vergleichen.
Ganz großes Kino.
Aber kapieren wollt ihr das nicht, wenn man schon einen Verlust macht, der über den Erlösen der Merch liegt, dass man dann den Etat auch nicht erhöhen kann.
Lediglich der Verlust, den Ismaik mal wieder ausgleichen darf ist geringer!

Andi_G

Auch wenn ich deine Posts als Gegenreaktionen verstehe aber du kannst es doch nicht allen Ernstes gut finden dass wir nur ein gutes monatsgehalt eines Spielers im Jahr aus unseren fanrtikelverkäufen bekommen. Wenn du die 1,7 mio bei uns nicht siehst dann zieh halt mal eine Mio ab. Es bleiben dann immer noch so viel mehr Erlöse übrig als jetzt.

Ich wünsche mir dass ich mit meinem Geld für fanartikel von meinem Verein diesen auch unterstütze und nicht einen Multimillionär der mich als DDR beschimpft.

bluwe

 😅 mit was vergleichst du Sechzig, wenn Liga 3 nicht vorliegt? Mit der C-Klasse? 🙂
Yeah Schubi, ein normaler, sachlicher Umgang untereinander ist dir offensichtlich fremd, deshalb Peter go to

Last edited 5 Monate zuvor by bluwe
Bine1860

Das stimmt doch so nicht, höhere Gewinne aus dem Merchandising könnten natürlich für den Etat verwendet werden anstatt zB langfristige Darlehn komplett zu tilgen. Es geht um die Gesamtsituation. Genau deshalb die Konsolidierung

Andi_G

Lasst euch diesen zahlen mal auf der Zunge zergehen.

bluwe

Auch für Gesunde, du bist bei 1860 und da schwimmt keiner im Geld!
Und die immer notwendigen Mittel (Merchandising-Einnahmen) kann der e.V. und die KGaA sehr gut gebrauchen.
Mit Fanartikel soll sich keiner privat bereichern!

Andi_G

Es geht hier um ein bisschen mehr wie nur die shirts. Les dir mal das gesamte interview auf 11freunde durch. Das hat es durchaus in sich.

serkan

„Sag niemals schubidubidu“, singt Gerhard Polt als Chansonnier. Lustige Nummer.

uraltloewe

Man sollte die Merchandising boykottieren. Auf die Peanuts, die für die KGaA aus deren Gewinnen übrig bleiben, kommt’s wirklich nicht mehr an. Nur wenn sie auf ihrem Zeug sitzen bleiben, wird für einen Geschäftsmann, der gewinnorientiert denkt, ein Umdenken stattfinden und diese Fehlbesetzung entfernt werden.

Aymen1860

Genau, beim E.V. einkaufen, das gibts wirklich geile Sachen im Shop. Und man unterstützt direkt den Verein.

chemieloewe

Die Notwendigkeit Deiner Einsichten u. Feststellungen, dass H. Ismaik prinzipiell umdenken sollte, um aus der Sackgasse herauszukommen, was ich auch so sehe, müsste ihm halt eben ersteinmal jemand o. besser mehrere berufene, kompetente u. exponierte Leute in einzelnen u. kontinuierlichen Gesprächen darlegen u. nahebringen, erklären, begründen u. versuchen, ihm begreiflich zu machen, bevor man dann zweitens nur hoffen kann, dass HI diese Erkenntnisse einleuchten u. er diese für richtig erachtet, sich also davon überzeugen lässt u. drittens, dass HI dann daraus die richtigen Schlussfolgerungen ableitet u. sein Handeln entsprechend ändert. Dazu bräuchte es kontinuierliche, intensive Gespräche zwischen HI u. führenden 60-Persönlichkeiten wie Rober Reisinger, Hans Sitzberger, Heinz Schmidt, Beatrix Zurek…o. Karl-Christian Bay! Das sich darum HI nicht bemüht, sollte inzwischen jedem klar geworden sein, da er von sich aus bis jetzt eine entsprechende Notwendigkeit höchstwahrscheinlich nicht erkennt o. einsieht. Also müsste sich schon unsere e.V.-Seite intensiv um einen intensiven direkten Kontakt u. Austausch mit HI bemühen, immer wieder nachhaken u. ihn fortlaufend freundlich u. respektvoll zu konstruktiven Gesprächen einladen, um da was voranzubringen, sonst kommt da sicherlich kaum o. nix in dieser Richtung. Der Verweis auf Kontakte u. Gespräche mit seinen Vertretern bringt im Wesentlichen auch nicht den erhofften großen Fortschritt u. Durchbruch in den brennendsten Fragen der KGaA, wie ich das jetzt sehe. Unser e.V. muss direkt an HI ran. Gehts nicht, muss man das offen kritisch ansprechen u. auch die Ursachen u. Gründe öffentlich nennen, meine ich. Unsere führenden e.V.-Leute müssen direkt mit HI sprechen, sei es in direkte Treffen in München o. woanders o. via Web in Online-Konferenzen, um zu versuchen, das Eis aufzutauen.

Übrigens, wie war das doch gleich mit der Bitte des LM um ein Interview mit HI vor über 1 Jahr? Das wurde wohl auch abgesagt?

Last edited 5 Monate zuvor by Chemieloewe
Andi_G

Ich glaube Hasan wird von seinen Leuten unzureichend oder gefärbt informiert. Deswegen müsste er mal nach Deutschland kommen.

Mal ne Frage seit wann ist denn Power der statthalter, das war doch früher eigentlich immer Saki oder?

chemieloewe

Also, A. Power war vor Saki schon in der 2. BL HI’s Vertrauter u. KGaA-Geschäftsführer.

chemieloewe

Das seine Berater HI aus unserer Sicht schlecht u. falsch beraten, dürfte ziemlich klar sein. Deshalb meine ich ja auch, dass unsere führenden e.V.-Leute, wie auch immer, unbedingt direkt an HI ran müssten u. intensiv u. kontinuierlich direkte Gespräche mit ihm führen müssten. Alles andere sehe ich aus den Erfahrungen im Verlauf der letzten Jahre im Wesentlichen als ziemlich erfolglos an, siehe HI’s Blockaden u. Verweigerungshaltung zu grundlegenden u. weitreichenden, gewichtigen Themen wie Kapitalerhöhung in Verbindung zus. Gesellschafter, Schuldenschnitt, Entlastung der KGaA durch den e.V. durch zeitweilige Übernahme des NLZ…bei der Merchandising-Frage o. auch bei Großsponsorenverträgen, z.B. mit Die Bayerische in der Vergangenheit…u. nicht zuletzt auch beim Stadionthema.

Lionfan

Bevor der Hasan wieder wie zu Zweitligazeiten andauernd die falschen Berater hat sollte er sich wirklich mal aufmachen und mit der anderen Seite treffen. Und man kann dann auch drüber diskutieren wie und ob er investieren soll! Neue Schulden geht nicht, Ismaik ist aber kein Sponsor. Und unter Scharold hat er schon mal, ich glaube zwei oder zweieinhalb Mio. dazu gegeben die für den Spielerkader (für zwei Jahre) waren und dann ganz woanders gelandet sind. Das geht meiner Meinung nach auch nicht! Da verstehe ich Ismaik vollkommen wenn er da vorsichtig ist, andererseits haben wir jetzt mit Pfeifer einen kompetenten Mann.

Bine1860

Die zwei Millionen sind nicht ganz woanders gelandet, sondern damals halt schon im ersten Jahr mit dem Kader verbraten worden, obwohl sie für 2 Jahre waren, und es war auch ein Darlehn/Genussscheine (nur um “dazu gegeben” näher zu definieren)

Lionfan

Nein, man hat überall gelesen das dieses Geld irgendwo versunken ist und nicht im Kader landete! Scharold war aber damals auch komplett überfordert!

Bine1860

Ja ich weiss schon wo überall gelesen ist, wo sollen die denn gelandet sein, in der KGaA und dem Kader? Man hat zB Lex und Moll geholt..

Lionfan

Muss mich korrigieren, meinte ein Teil dieses Geldes, nicht das ganze.

Andi_G

Dann mach dir doch die Mühe und recherchiere es nach. Meines Wissens wurde wie bine es sagt in einem Jahr ausgegeben obwohl es für zwei Jahre gedacht war. Von irgendwo verschwunden weiß ich nichts. Was damals noch war waren 2 mio von der bayrischen, die ganzen transfereinnahmen usw. Eventuell verwechselst du was?

tsvmarc

 arik
Musste das sein?

bluwe

einfach nur peinlich, das Ergebnis 6 Monate später passt dazu

tsvmarc

Power war, ist und wird in Zukunft nie Tragbar sein. Für mich Unverständlich wie so ein Fanbase-Killer das Vertrauen von HI bekommen hat.

bluwe

HI hat immer die falschen Berater 🙂

Benedikt Niedergünzl

Danke, Arik, dass du dich dem Thema auch immer so engagiert widmest.

bluwe

“Wir sind Hassans Mer­chan­di­sing GmbH” hätte noch besser gepasst 🙂