Die Unternehmer für Sechzig sind ein wichtiger Baustein für die Löwen. Vor allem der Nachwuchs der Fußballer profitiert maßgeblich von ihrem Engagement. Ohne sie wären viele Planungen nicht denkbar und die Förderung des Nachwuchs nicht in dem Umfang möglich. Auch die Benefizveranstaltung am gestrigen Donnerstag war ein voller Erfolg.

Löwinnen der Frauenfußball-Sparte verkauften Lose für die Tombola, drei Kabarettisten sorgen für gute Laune und Sechzger Gastronomen für ein reichhaltiges Buffet. Es war viel los in der Sechzger Alm. Um 18 Uhr war am Donnerstag, den 10. November 2022, Einlass. Um 18.60 Uhr ging es dann mit dem Programm los. Kabarett, Musik, Tombola und vieles mehr.

Unterhaltsam und familiär

Wer am Donnerstag in der Sechzger Alm war erlebte einen unterhaltsamen und familiären Abend. Organisiert von den Unternehmern für Sechzig für einen guten Zweck. Präsident Robert Reisinger und sein Vize Hans Sitzberger, die beiden Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer sowie Günther Gorenzel, Verwaltungsräte und weitere Funktionäre waren anwesend. Außerdem ehemalige Spieler wie Bernhard Winkler, Rainer Berg, Rainer Maurer und Albert Gröber da. Sie erzählten von ihren Erfahrungen mit den Löwen.

Ein entspannter Günther Gorenzel

Nein, bei den Profis läuft es aktuell nicht ganz so rund. Nach drei Niederlagen in Folge sind verständlicherweise Diskussionen entbrannt. In den sozialen Medien und in den Foren. Auf der Veranstaltung der Unternehmer für Sechzig hingegen eher weniger. Dort stand der Humor im Vordergrund. Auch für Günther Gorenzel, der seinen Meister vor allem in Roland Hefter fand und sich köstlich amüsierte. Einen losgelösteren und entspannten Geschäftsführer Sport sah man in dieser Saison wohl bislang öffentlich so nicht. Doch Balsam für die Seele war der Humor von Hefter nicht nur für Gorenzel, sondern für das gesamte Publikum. Seine Gitarre sorgte für lustige Lieder und er selbst garnierte sie mit humorvollen Anekdoten. Immer auch ein wenig mit Seitenhieben in Richtung Löwen. Außerdem sorgten Simon Pearce und Cengiz Öztunc für einige Lacher. Kabarettist Cengiz führte auch durchs Programm.

NLZ-Leiter Paula unterstreicht die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit

Wie wichtig die Nachwuchsarbeit für die Löwen ist, erklärte NLZ-Leiter Manfred Paula. Er lobte die Arbeit der Unternehmer für Sechzig und vor allem auch die Idee, die hinter der Benefizveranstaltung steckt. Ohne diese Arbeit wären Spieler wie Morgalla bei den Löwen undenkbar. Das wäre ein Verdienst, der für die Profifußballer enorm wichtig ist.

“Alle für Moritz” – Trikotversteigerung

Für Moritz aus der Ultra-Szene, der vor einiger Zeit leider bei einem Motorradunfall sein Leben lassen musste, wurde außerdem noch ein Trikot versteigert. Für 1.860 Euro ging es über die Bühne. Die Unternehmer für Sechzig haben die Summe noch einmal verdoppelt.

In Vorbereitung ist unsererseits ein Video mit Eindrücken rund um die Veranstaltung und O-Tönen einiger Gäste. Das wird demnächst veröffentlicht.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

1860solution

Eine sehr schöne Veranstaltung. Roland Hefter war das Highlight. Hat richtig Stimmung reingebracht zum Schluß.

reinhard-friedl

Vielen Dank an alle, die durch den Kauf von Eintrittskarten und reger Teilnahme beim Kauf von Losen mitgemacht haben und dadurch zum großartigen Erfolg der Benefizveranstaltung beigetragen haben. Löwenfamilie pur. 😍 

Bine1860

Es war ein klasse Abend, Roland Hefter war wie gewohnt super, empfehle jedem eine seiner Aufführungen zu besuchen. Es gab sensationelle Steckerlfische und auch sonst haben wir den ganzen Abend sehr genossen.

Freue mich auf das Video und auf das Interview unserer Jugendreporterin Lena mit Roland Hefter. Hat sie sehr professionell gemacht!

Last edited 23 Tage zuvor by arik