Der DJK Pasing war am heutigen Samstag zu Gast an auf der Bezirkssportanlage an der St.-Martin-Straße um in der Kreisklasse gegen die erste Frauenmannschaft des TSV 1860 München anzutreten. Die Zuschauer sahen einen deutlich übermotivierten DJK.

Deutsche Jugendkraft Pasing e.V., so der komplette Name des heutigen Gegners der Löwinnen. Als Brücke zwischen Kirche und Sport sieht man diesen Verein, denn die DJK gehört der katholischen Kirche an. Fair Play wird groß geschrieben. Es gibt im Deutschen Jugendkraft-Sportverband sogar den DJK-Ethik-Preis des Sports. Wenn es gegen die Löwinnen geht, scheinen die Werte allerdings für 90 Minuten ad acta gelegt zu werden. Denn von einer Mannschaft mit hohen ethnischen Werten war wenig zu sehen. Die Kreisklassen-Mannschaft aus Pasing brachte von Anfang an eine hohe negative Aggressivität aufs Spielfeld. Und die Löwinnen ließen sich leider teilweise davon mitreißen.

Frühes 1:0 durch die DJK Pasing

Und leider anfänglich auch davon einschüchtern. Mehrmals wurde es vor dem Löwentor gefährlich. Und schon nach fünf Minuten schoss “Jugendkraft”-Spielerin Johanna Bömcke das 0:1. Die DJK machte von Anfang an Druck und kam verdient zum Führungstreffer.

DJK Pasing erzielt das 1:0 gegen TSV 1860 München
DJK Pasing erzielt das 1:0 gegen TSV 1860 München

Sofia Endrizzi mit dem raschen Ausgleich

Doch die Löwinnen wachten auf und zeigten schlagartig deutlich mehr Kampfbereitschaft. Lange hielt die Führung der Gäste nicht. Löwenstürmerin Sofia Endrizzi sorgte in der 13. Minute für den Ausgleich. 1:1.

Sofia Endrizzi, TSV 1860 München
Sofia Endrizzi mit dem 1:1 Ausgleichstreffer für den TSV 1860 München

Harte Gangart und viel Gemecker

Das Spiel wurde härter und leider auch immer wieder unschöner. Vor allem die erste Halbzeit war spielerisch von beiden Mannschaften keine Glanzleistung. Die Löwinnen schlugen viele Bälle einfach nur blind nach vorne, um irgendwie eine der Stürmerinnen zu erreichen und vielleicht so die Führung zu erzwingen. Rutschte der Ball tatsächlich durch und Sofia war hinter ihm, wurde sie schnell von den Gegnerinnen attackiert. Die ließen sich dann oftmals einfach zu Boden fallen und der Trainer beschwerte sich lautstark. Wirklich viel Schnelligkeit kam dadurch selten ins Spiel. Der Schiedsrichter, der übrigens keine Uhr besitzt, sondern mit seinem Smartphone die Zeit stoppte, ließ sich auch immer wieder auf des Gemeckere ein.

Sofia Endrizzi, TSV 1860 München
Sofia Endrizzi versteht die Entscheidung des Schiedsrichters nicht

Sandra Häring mit dem 2:1

Die Deutsche Jugendkraft wollte hier 3 Punkte und die Löwinnen besiegen. Doch Sandra Häring machte in der 27. Minute den Führungstreffer für das Löwen-Team. Sie nutzte die Hektik vor dem gegnerischen Tor, vor allem aber die Tatsache, dass sich die Konkurrentinnen auf Sofia eingeschossen hatten, und verwandelte souverän.

Sandra Häring trifft zum 2:1 für den TSV 1860 gegen DJK Pasing
Sandra Häring (auf dem Boden liegend) trifft zum 2:1 für den TSV 1860 München

3:1 durch Sofia

In der 44. Minute erhöhte Sofia noch einmal zum 3:1. Dabei blieb es dann auch. Trainer Mariano Frate wechselte die zweifache Stürmerin aus. Die DJK Pasing versuchte daraufhin den Druck zu erhöhen, scheiterte aber immer wieder an der guten Abwehr der Löwinnen. Ohne Sofia auf dem Platz wurde es ruhiger. Von außen sah es so aus, als würde den Gegnerinnen eine Angriffsfläche fehlen. Langsam aber sicher ging allerdings auch die Kraft aus. Auf beiden Seiten. Die erste Halbzeit war sicherlich kräfteraubend gewesen. Die zwei besten Torchancen hatten dann auch noch tatsächlich die Pasinger, scheiterten aber an Torfrau Helene Pottendorfer.

Auch interessant: Jedes Spiel ein Endspiel – die große Herausforderung für die Löwinnen

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Glaskasten

“Negative Aggressivität”? Ja, leider!

Zunächst vielen Dank zum sehr gelungenen Spielbericht. Dieser trifft (leider) zu 100% zu, vor allem was die Provokationen gegen Sofia angeht. Als Augen- und Ohrenzeuge nicht nur dieses Spiels ist ein entsprechender Trend nicht zu verleugnen.

Es ist in der 9. (!) Liga offenbar für manche Spielerinnen ein Stilmittel, mit Schwalben und durchaus auch mal verletzenden Sprüchen eine gerade mal 18-jährige Löwin mit Riesenpotential aus dem Konzept bringen zu wollen. Ein solches Verhalten kennt man doch sonst nur im höherklassigen Männerfußball.

Liebe Spielerinnen und Funktionäre unserer werten Mitbewerber in dieser Liga: Wir alle wollen doch den Frauen-Fußball in Deutschland aufwerten und die Euphorie unserer EM-Heldinnen auch bis in die untersten Ligen tragen und positiv ausleben. Dann laßt uns auch alle gemeinsam einen wesentlichen Grundwert des Sports nicht vergessen: Fairplay.

Und auch Respekt darf allen Spielerinnen auf dem Platz gezollt werden, nicht nur den eigenen.

1860solution

Löwe sein ist nicht einfach. Für so eine junge Mannschaft, die in der Entwicklung ist, vor allem auch mit so jungen Spielerinnen, ist das natürlich eine große Herausforderung.

josef-beppor

Gratulation zum Sieg ueber die DJK Pasing!! Liebe Loewinnen das habt ihr toll gemacht!!
Ihr seit auf dem besten Weg, in die naechst hoehere Liga, bitte ein weiter sooo!!
Wie heisst uebrigens die naechst hoehere Liga!! Es waere wunderbar (schoen) wenn man
dies erreichen koennte!!

Last edited 1 Monat zuvor by Josef Beppor
chemieloewe

👏 👍 👌 Herzlichste Gratulation u. Glückwünsche zum Sieg!!! Löwinnen, Ihr seid Spitze, Ihr seid super, Ihr seid die Heldinnen von 60, Freude u. Stolz unseres TSV 1860 München, selbstverständlich einschließlich der II. Löwinnen+ aller Ama-Lions!!! Genial, einfach schön, dass Ihr da seid. Ohne Euch kein TSV 1860 München e.V.!!! 💙 🦁 💙 👍 ⚽️

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
chemieloewe

…genauer: Herzlichste Gratulation u. Glückwünsche zum 3:1-Sieg, I. Löwinnen u. zum 2:2-Remis, II. Löwinnen!!!👏👌👍…

Danke auch an das LM für den schönen Spielbericht u. die wunderschönen Bilder/Impressionen!!!👏👌👍