Die ARD Sportschau präsentiert die Highlights aus dem Spiel des TSV 1860 München gegen den FC Ingolstadt 04.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Direkt auf Youtube: 3. Liga: 1860 München – FC Ingolstadt Highlights | Sportschau – YouTube
(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

uraltloewe

Das wird auch dieses Jahr ein schwere Kiste, wenn wir nicht endlich mal einen Gegner aus den oberen Regionen sicher schlagen können. In solchen Spielen fehlt m. E. ein Mittelfeldspieler, der das Heft in die Hand nimmt. Einen solchen hatten wir in der vorigen Saison nicht, als Neudecker da regelmäßig abgetaucht ist und jetzt mit Kobilansky noch weniger.
Hier sollte man, wenn möglich, noch nachjustieren.
im Übrigen war gestern die 1. Hz insgesamt einfach schwach -und zwar von allen.

mr.gold

Für das Schlagen eines Mitfavoriten auf den Aufstieg sollte auch körperliche Robustheit und Entschlossenheit vorhanden sein. Nicht nur in der Innenverteidigung. Verlaat und der hoffentlich bald zurückkehrende Morgalla erfüllen ihren Job. Zu den wenigen robusten MF Spielern zähle ich Deichmann. Dahinter tut sich eine Lücke auf. Nur über Schnelligkeit diese Gegener schlagen zu wollen halte ich für naiv. Kobilansky sollte erst wieder in die erste Elf zurückkehren können, wenn er den Nachweis der Fitness und der Entschlossenheit erbringt. Ansonsten stimme ich Michael Köllner zu… trainieren, trainieren, trainieren.

dennis312

Jesper Verlaat hat recht gut gespielt, aber das ist mir auch egal. Das Kollektiv war richtig schwach. Da reißt es einer oder 2 auch nicht raus. Kobylanski war wirklich der Gipfel. Wir schaffen es gegen die oberen einfach nicht. Da kommt vorne zu wenig Durchschlagskraft und aus dem Mittelfeld zu wenig Spielwitz.

Und diese ständigen Fehlpässe sollten auch analysiert werden.

chemieloewe

Da kommen mir auch langsam aber sicher Fragen u. Zweifel über Köllners Trainingsqualität auf. Einen neuen Co-Trainer u. Fitnesstrainer hat er ja nun u. einen guten Kader dazu. Also, woran liegts denn nun noch??? Die Saison-Vorbereitung war ja wieder sehr gut, absolut super. Aber das allein reicht nicht, wenn während der Saison alles merklich nachlässt u. einschläft. Von einer sehr guten Saison-Vorbereitung u. einem super Saisonstart können wir nicht dauerhaft zehren. Wenn wir nicht mit ganzer Kraft dranbleiben u. ein gutes bis sehr gutes spielerisches Qualitätsniveau kontinuierlich halten, ausbauen u. versuchen, ständig zu verbessern, werden wir unweigerlich umkippen u. zurückfallen. Genau diese Situation u. Gefahr sehe ich gegenwärtig. Köllner muss schnellstens wirksame positive Veränderungen u. Verbesserungen im Training schaffen, die wir dann im Spiel sehen. Mit einem immer so weiter wird das sicher nix, siehe Elversberg, Illertissen, BVB II u. nun auch Ingolstadt. Wo wir damit hinkommen, weiß wohl jeder. Sicher nicht unter die ersten 3 bis 5 Teams.

dennis312

Ja der Saisonstart ist vorbei. Es müssen Ergebnisse her. Immer im Herbst so eine Delle, das nervt einfach. Man kann nicht immer sagen man hatte ja n guten Saisonstart oder eine gute Rückrunde oder was weiß ich! Man muss so konstant wie nur möglich liefern. Jetzt spielst in Osnabrück, die führen 2-0 in Dresden und haben waldhof daheim 5-0 abgeschossen. Da man die letzten Spiele versaut hat außer das aue Spiel musst dort jetzt liefern.