Der Deutsche Fußball-Bund hat sich das Engagement von Lars und Sven Bender gesichert. Sie sollen Co-Trainer bei der deutschen U15 und der U16 werden. Ein Engagement bei den Löwen gibt es demzufolge nicht.

Günther Gorenzel zur Bild-Zeitung: “Wir waren in den Gesprächen sehr weit, Details waren ausgearbeitet. Dann kam aber das Angebot vom DFB. Dort haben sie die Möglichkeit, alle ihre Trainerscheine zu machen. Zudem ist die Arbeit beim DFB eine Riesen-Chance für ihre Karrieren. Nur leider stehen sie dadurch in einem Interessenkonflikt, wenn sie auch gleichzeitig bei uns im Nachwuchs arbeiten würden.”

Die Bender-Zwillinge hätten im Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 arbeiten sollen. Die beiden Brüder hatten ihre Profikarriere bei Bayer Leverkusen beendet. In der vergangenen Saison waren sie noch einmal bei ihrem Heimatklub TSV Brannenburg als Spieler aktiv. Eine Rückkehr zu den Löwen ist dennoch weiterhin möglich. Gorenzel hält Kontakt. “Wer weiß, was in den nächsten Jahren kommen wird, und eine Rückkehr haben sie kategorisch nicht ausgeschlossen.”

Zumindest ein Löwe trifft auf einen der beiden Bender-Zwillinge. Lukas Reich gehört momentan der U16 des DFB an.

Titelbild: IMAGO / foto2press

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei