Angst vor dem nächsten Horror-Herbst? Diese Frage stellte sich die tz München am heutigen Tag in einem Artikel. Doch eine solche Angst gibt es bei den Löwen nicht. Die Pressekonferenz des TSV 1860 München vor dem Spiel gegen den VfL Osnabrück.

“Nehmen wir mal die 3 Jahre weg, also ich bin neuer Trainer hier”, so Köllners Gedankenspiel. “Im Sommer habe ich übernommen und bin nach dem elften Spieltag auf Platz 2 mit 23 Punkten. Würden Sie jetzt meine Arbeit schlecht bewerten?” Er sei ein faktenorientierter Mensch, so Köllner und die Fakten sind, man stünde nach elf Spieltagen auf Platz 2. “Wenn wir jetzt Schluss machen würden, würde jetzt keiner meckern, oder?”, so die Frage an die Journalisten. “Ich glaube wir haben in dieser Saison jetzt nicht so viel verkehrt gemacht, wie jetzt uns manche unterstellen wollen!”

Leider sind die Fragen der Medienvertreter schlecht zu verstehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Direkt auf Youtube: LÖWENRUNDE vor #VFLM60 (13.10.2022). – YouTube
(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Tante Tornante

Den imho größten Fehler, den man begehen könnte, wäre jetzt schon die Nerven zu verlieren, nur weil es ein paar Spiele lang gehakt hat. Es sind noch nicht amal 30% der 38 Spiele gespielt, da kann noch sooo viel passieren, so oder so…

Klar, “wieder in die Spur” kommen ist nicht unwichtig, nur Nervosität jetzt hilft auch nix.

Zu der ewig-epischen Stadionfrage:

Es gibt doch keine wirkliche Alternative zum Umbau des 60er, die ganzen Träume von einem neuen und eigenen Stadion entbehren doch jeder Grundlage. Und wir sind doch beinahe Lichtjahre weg von der 1. Buli oder gar irgendwelchen internationalen Spielen. Diese Realität sollte man nicht ausblenden…

Was mir vielmehr Sorgen macht, ist zum einen der schleppende Fortschritt zur endgültigen Entscheidung, die lange Zeit bis zum Umbau und dann – last but not least – die immens hohen Kosten.

Es ging mal los bei 30 Mios, jetzt sind wir schon bei roundabout 77 Mios und in ein paar Jahren, wenn es dann losgehen soll, sehr wahrscheinlich schon bei an oder über 100 Mios

Ich glaube, der Stadt geht jetzt schon der Arsch auf Grundeis und wenn dann noch die “angemessene” Miete verhandelt werden soll, dann der KGaA. Ich stelle mir gerade vor, dass dann die Eintrittspreise wohl deutlich steigen müssten, neben anderen Einnahmequellen, um das stemmen zu können. Irgendwann mal einen neuen Spieler verpflichten, will man ja auch noch…

Deswegen muss man wohl mit aller Macht um den Umbau kämpfen und die anderen Träumereien dort lassen, wo sie hingehören…ins Bett vor dem Einschlafen.

sepp

Ich glaube, daß der Stadt München in naher Zukunft das Geld ausgehen wird bzw. kein Geld mehr übrig haben wird für das 60er. Daher halte ich das alles für eine Hinhaltetaktik seitens der Stadt.. Am besten wärs, der Verein könnte das Stadion kaufen. Aber wovon? Der Ismaik kaufts bestimmt nicht, der wär m.E. froh, wenn ihm jemand das zahlen würde, was er reingesteckt hat.

DjangoNY

Sechzig im Sechzger und sonst nirgends. Punkt.

Bine1860

Ganz genau und man muss halt endlich mal zu Potte kommen, gegen die Stadt ist völlig unverständlicherweise eine Schnecke noch rasend schnell

DjangoNY

Am Ende kackt die Ente . Dann sehen wir weiter Herr Köllner

Aymen1860

Klar, der Tabellenplatz passt. Trotzdem kann ich keine positive Entwicklung in den letzten Spielen erkennen. Da muss jetzt wieder deutlich mehr passieren, sonst ist Platz 2 nicht zu halten.

chemieloewe

Köllner redet mal wieder Vieles schön u. malt Vieles rosarot an. Vielleicht Mutmache u. Optimismus versprühen? Bis jetzt Platz 2 ist insgesamt schon ein sehr gutes Ergebnis in der laufenden Saison, das darf schon mit Freude festgestellt werden. Wenn die kleine Durststrecke seit der Elversberg-Pleite im/in den nächsten Spiel/en überwunden wird, ist alles soweit i.O. Wenn nicht, wirds halt wieder haarig u. unruhig, dann ist bei 60 wieder Feuer unterm Dach, fliegen wieder die Fetzen u. es brennt die Luft. Dann wird es wieder finster statt rosarot. Das hoffe ich nicht, indem Köllner mit unserem Löwenrudel zurück in die Erfolgsspur findet. Allein mit schönen rosaroten Worten wirds freilich nix werden. Aber auch ich bin optimistisch, dass den schönen Worten nun auch entsprechende Taten folgen u. wir wieder erfolgreich sind.

Bine1860

drüben auf seinem Lieblingsblog liest man schon vermehrt Köllner raus…

chemieloewe

Das sind seine “großen” Jubelfans vom Sommer, als Köllner große Sprüche geklopft u. den Aufstieg versprochen hat. Das sind seine großen Erfolgsfans, die ihm solange zujubeln, solange Siege kommen. Wenn dann aber mal eine/paar Pleite/n kommen, sind das dann postwendend seine ärgsten Gegner, die seinen Rauswurf fordern. Diese “Superfans” kennen wir ja zur Genüge bei uns. Wenn sich Köllner&Co auf solche “Erfolgsfans” stützt u. verlässt, ist er/sind sie verlassen.😖Diese Dumpfbacken vertragen u. akzeptieren nur Erfolge aber keine Niederlagen. Hohlbirnen halt.

tsvmarc

Was heisst hier eigentlich Lieblingsblog? Was möchtest Du unterstellen?

DjangoNY

Was wird wohl gemeint sein? Stell dich hald nicht immer so 🙈

Last edited 1 Monat zuvor by DjangoNY
Andi_G

warum Bist du denn immer so pseudointernetaggro? Sie meint dieblaue24

tsvmarc

Kann ich mir nicht vorstellen. Eher wohl Präsi raus.

Bine1860

musst du dir nicht vorstellen, könntest du nachlesen, wobei ich das aber auch nicht empfehlen kann ..

tsvmarc

Naja. was der ein oder andere sagt ist in der Summe nicht relevant. Wir sollten uns doch lieber auf das hier konzentrieren und überlegen, wie wir den Unsinn mit dem Umbau/Ausbau verhindern können.

Bine1860

Also ich kämpfe mit allen mir möglichen Mitteln FÜR den Umbau, denn etwas besseres kann 60 nicht passieren. Der Umbau wird die Zukunft, auch in höheren Ligen, erst mal auf Jahre sichern und muss schnellstmöglich erfolgen.

tsvmarc

Das Stadion ist von der Stadt totsaniert worden und wir sollen in Zukunft dafür bezahlen? Auf keinen Fall. Es liegt ja noch nicht mal eine Kosten-Nutzenrechnung vor.
Das Projekt Löwenheimat Giesing unterstütze ich und stehe auch dahinter. Nur nicht, zu den von der Stadt, gedachten Maßnahmen.
Wenn man sich die Historie mit ihren baulichen Maßnahmen anschaut
wird einem schlecht.

Bine1860

Aber alle anderen Möglichkeiten (wenn es denn welche gäbe) muss 60 ja auch bezahlen.
Man muss halt mit der Stadt zusammen was vernünftiges zu Potte bringen. Hartnäckig dran bleiben und selber Gutachten und Vorschläge machen. #kämpfenLöwenkämpfen

https://sechzger.de/bundesliga-skandal-tabellenfuehrer-union-berlin-in-zu-kleinem-stadion/

chemieloewe

…u. wir sollten den Grund des Temingeschiebe der Stadt München mit dem Ausweichstadion Oly für den Sechzgerumbau ausschalten, indem wir nachweislich ein anderes Ausweichstadion für den Sechzgerumbau vorweisen. Damit würde das Warten auf die Fertigstellung der Oly-Sanierung entfallen, um erst danach mit dem Sechzgerumbau beginnen zu können. Dieses Terminverschiebungsargument der Stadt München sollten wir unbedingt zeitnah zerschlagen. 😉

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
tsvmarc

Und genau das ist das Problem. Wann kam denn mal von uns ein Vorschlag, ein Gutachten oder sonstiges? Ich kenne keins.

Bine1860

https://www.abendzeitung-muenchen.de/sport/tsv1860/der-streit-ums-sechzger-art-141475
gut das war schon 2010/2011 aber da muss man ansetzen, mit Dach und Lärmchutz muss das möglich sein.

Last edited 1 Monat zuvor by Bine1860
tsvmarc

Danke für den link. Ja, das wärer unter anderem die beste Lösung.

tsvmarc

Die Tonqualität hat der fragenden Reporter hat Kreisliganiveau. Wieso kann man das nicht verbessern? Wer ist dafür verantwortlich?
Für mich unverständlich.

_Flin_

Alles schön und gut, aber letzte vier Ligaspiele vier Punkte. Das ist Abstiegskampfniveau. Da ist Illertissen nicht mal mitgezählt. Und auf Abstiegskampfniveau wurde auch gespielt. Auch gegen Aue, wo zwar Ergebnis und Chancen stimmten, aber spielerisch Magerkost angesagt war. Die erste Halbzeit gegen Ingolstadt war richtig bitter, das war wirklich schlecht.

Da braucht man momentan nichts schön reden, sondern überlegen, wie man das Schiff wieder auf Kurs bringt.

1860solution

Empfinde nur ich das so, oder ist Köllner deutlich dünnhäutiger geworden? Wirklich sympathisch wirkt das alles nicht mehr so wie früher.

chemieloewe

Sagte ich auch schon. So wie ich es beobachte u. empfinde, schiebt Köllner vermehrt Frust u. kommt teilweise als getriebenes Nervenbündel daher, besonders wenns mal nicht so gut läuft. Da ist oft nix mehr mit entspannt, freudestrahlend, ruhig u. souverän wie früher. Vielleicht zu sehr genervt gereizt u. überanstrengt der Gute? Aber, wer vor der Saison so großspurig den Aufstieg verspricht, braucht sich vielleicht auch nicht zu wundern, dass der selbst mitinszenierte Druck sehr hoch, evtl. kaum auszuhalten u. unerträglich wird. Aber er ist halt der Trainer, der das abkönnen muss. Wer A sagt, muss auch B sagen…😉