Seit einiger Zeit gibt es in München das deutschlandweite Projekt “Refill”. Ein recht simples und einfaches Konzept. Läden mit dem Refill-Aufkleber am Fenster oder an der Tür bieten kostenfreies Leitungswasser für mitgebrachte Wasserflaschen. Vorbild für die Aktion ist Refill Bristol, dort läuft das Projekt bereits seit 2015.

Im März diesen Jahres startete die “Refill” auch in Deutschland. Erst in Hamburg, nun ist es eine deutschlandweite Bewegung. Es geht vor allem darum, dem Plastikwahnsinn ein Ende zu bereiten und auf die Verschmutzung durch Plastikmüll hinzuweisen. Und man will auch darauf aufmerksam machen, dass Leitungswasser als Trinkwasser bestens geeignet ist.

Viele scheuen sich, Leitungswasser als Trinkwasser anzuerkennen. Dabei hat deutsches Leitungswasser stets eine ausgezeichnete Qualität. Teilweise sogar eine Bessere wie manche kaufbaren Mineralwasser.

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Refill in München

Refill gibt es in München zum Beispiel beim SWM-Shop Marienplatz im Zwischengeschoss des U-Bahnhofes. Dort kann man seine Flasche auffüllen.

Übersicht für München: https://refill-deutschland.de/muenchen/

Video von muenchen.tv

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Refill Deutschland: https://refill-deutschland.de/

Titelbild: Stephanie Wiermann, Gründerin von Refill Deutschland (c) Refill Deutschland

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments