Löwen in Oberpfalz: Unzufriedenheit der ARGE-Basis

Auch in der Oberpfalz ist die Politik der ARGE-Führung das aktuell bestimmende Thema. Die Fanclubs können sich nicht auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Christoph Stangl, 2. Vorstand bei den Löwenfreunden Burglengenfeld, mit 150 Mitgliedern einer der größten und aktivsten Fanclubs der Oberpfalz, spürt die Unzufriedenheit seiner Basis. “Seit Tagen mache ich mir Gedanken wie wir in diesem Thema weiterkommen. Auch bei der Jahreshauptversammlung der Löwenfreunde Burglengenfeld wurde lautstark dem Ärger im Hinblick auf die ARGE-Politik Luft gemacht”, erklärt Stangl. Am 13. April ist die Regionsversammlung der Region 15. “Die wird in jedem Fall sehr interessant für uns Oberpfälzer”, meint Stangl.

Stangl würde eine direkte Betreuung der Fanclubs durch den TSV begrüßen. “Vielleicht wäre das der richtige Weg.” Stangl bestätigt, dass aktuell der Ausstieg aus der ARGE bei mehreren Fanclubs in der Oberpfalz diskutiert wird. Die Regionsversammlung möchte man in jedem Fall noch abwarten. “Vielleicht wäre es an der Zeit bei der Mitgliederversammlung des TSV die zukünftige Betreuung der Fanclubs durch den Fanbeauftragten des TSV zu beantragen.”

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei