Löwen in Oberpfalz: Unzufriedenheit der ARGE-Basis

Auch in der Oberpfalz ist die Politik der ARGE-Führung das aktuell bestimmende Thema. Die Fanclubs können sich nicht auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Christoph Stangl, 2. Vorstand bei den Löwenfreunden Burglengenfeld, mit 150 Mitgliedern einer der größten und aktivsten Fanclubs der Oberpfalz, spürt die Unzufriedenheit seiner Basis. “Seit Tagen mache ich mir Gedanken wie wir in diesem Thema weiterkommen. Auch bei der Jahreshauptversammlung der Löwenfreunde Burglengenfeld wurde lautstark dem Ärger im Hinblick auf die ARGE-Politik Luft gemacht”, erklärt Stangl. Am 13. April ist die Regionsversammlung der Region 15. “Die wird in jedem Fall sehr interessant für uns Oberpfälzer”, meint Stangl.

Stangl würde eine direkte Betreuung der Fanclubs durch den TSV begrüßen. “Vielleicht wäre das der richtige Weg.” Stangl bestätigt, dass aktuell der Ausstieg aus der ARGE bei mehreren Fanclubs in der Oberpfalz diskutiert wird. Die Regionsversammlung möchte man in jedem Fall noch abwarten. “Vielleicht wäre es an der Zeit bei der Mitgliederversammlung des TSV die zukünftige Betreuung der Fanclubs durch den Fanbeauftragten des TSV zu beantragen.”

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

serkan

Je mehr Fanclubs aus der ARGE austreten und eine direkte Betreuung durch den TSV 1860 verlangen, umso eher bricht dieses auf Günstlingswirtschaft beruhende System zusammen.

gehtdinixo

Ich hoffe sehr, dass dies endlich mal dazu führt, dass diese m.E. völlig unzeitgemäße Organisation verschwindet oder sich zumindest neu erfindet (inkl. neuer Köpfe mit Hummeln im Arsch). Ein Blick auf die ARGE-Website alleine zeigt doch, dass die Ende der 90er steckengeblieben sind… Müssen die für ihre Freitickets in Zukunft dann evtl. auch mal was leisten, dann trennt sich die Spreu vom Weizen…

brandl-tom

Das freut mich sehr, mal wieder etwas von den Löwenfreunden Burglengenfeld zu lesen. Als ich im Jahr 1993 am Löwenvirus erkrankte, konnte ich immer bei den Löwenfreunden Burglengenfeld ins Grünwalder Stadion mitfahren. Viele Grüße von einem Teublitzer.

hettler-gunter

Sorry Fan Beauftragte ist Jutta Schnell.(die wahrscheinlich nur im VIP-Block bekannt ist)
Leider spricht die Arge immer für alle FanClubs.
Aber wie viele es wirklich sind wissen die garnicht,weil sie ihre Karteileichen immer mitzählen.

Stefan_Kranzberg

“Vielleicht wäre es an der Zeit bei der Mitgliederversammlung des TSV die zukünftige Betreuung der Fanclubs durch den Fanbeauftragten des TSV zu beantragen.”

Würde ja auch Sinn machen, wenn der/die Fanbeauftragte das selber täte und nicht wie bisher unter der Bettdecke ein genuscheltes “Gerhard, mach mal” ausreichen würde.