Am Samstag trifft die erste Frauenmannschaft des TSV 1860 München am 3. Spieltag in der Kreisklasse auf den FC Fasanerie-Nord. Es ist die erste tatsächliche Standortbestimmung in der neuen Liga, denn es geht gegen den FC Fasanerie-Nord. Ein Blick auf die Münchner Kreisklasse der Frauen.

Der Sieg gegen den FC Stern München III war zum Saisonbeginn wichtig und mit einem 4:2 auch nicht so deutlich wie mancher vor dem Spiel erwartet hatte. Ob die Löwinnen in der Kreisklasse mithalten können und vielleicht sogar um den Aufstieg mitspielen können, das wird man im Laufe der Saison sehen. Eine wichtige Standortbestimmung gibt es am Samstag, den 1. Oktober 2022, auf dem Sechser-Platz an der St.-Martin-Straße. Denn dann kommt der FC Fasanerie-Nord. Vermutlich eine der stärkeren Mannschaften in der Kreisklasse.

Ein Überblick über die Kreisklasse, in der die Löwinnen spielen.

TSV Hohenbrunn-Riemerling

Der TSV Hohenbrunn-Riemerling steht aktuell auf dem ersten Platz in der Kreisklasse. Zwei Spiele wurden bereits absolviert. Gegen den FC Perlach 1925 gewann man den ersten Spieltag gleich mal mit einem 11:1. Aus diesem Spiel resultierend stellt man aktuell mit Elona Haliti und Luisa Molocher die besten Torjäger. Haliti schoss 7 Tore, Molocher schoss 5, eines davon allerdings im Spiel darauf. Am zweiten Spieltag trat Hohenbrunn-Riemerling gegen den FC Fasanerie-Nord an. In der ersten Halbzeit fiel kein Tor, in der zweiten Halbzeit ging nach 51. Minuten dann Fasanerie-Nord in Führung. Hohenbrunn-Riemerling glich durch Luisa Molocher in der 83. Minute aus. Aufgrund des torreichen ersten Spieltags ist der TSV Hohenbrunn-Riemerling trotz dem Unentschieden nun auf Platz 1. Am Sonntag müssen die Hohenbrunner dann gegen die SG Sentilo Blumenau / Pullach antreten.

FC Fasanerie-Nord

Der FC Fasanerie-Nord steht auf dem zweiten Platz. Wie auch der Erstplazierte hat man ein Spiel gewonnen und ein Spiel Unentschieden gespielt. Und damit 4 Punkte. Das erste Spiel war gegen die SpVgg Mark Schwabener-Au II. Der FC Fasanerie-Nord gewann in diesem Spiel mit 4:0. Am 2. Spieltag spielte man dann gegen den aktuellen Tabellenführer das bereits erwähnte Unentschieden.

SG Sentilo-Blumenau / Pullach

Die Spielgemeinschaft aus dem SV Sentilo Blumenau und dem SV Pullach gibt es seit dieser Saison. Der SV Sentilo Blumenau ist vergangene Saison aus der Kreisliga abgestiegen. Der SV Pullach stieg aus der A-Klasse auf. Allerdings in Form einer Spielgemeinschaft mit dem FC Perlach, der nun ebenfalls in der Kreisklasse ist, aber nun alleine antritt. Die Pullacher sind also mit Hilfe der Perlacher aufgestiegen und haben dann den Partner gewechselt. Die neu formierte Spielgemeinschaft hat gegen die SpVgg Markt Schwabener Au II mit 5:1 am zweiten Spieltag gewonnen. Der erste Spieltag gegen die SG Aschheim / Kirchheim steht noch aus.

TSV 1860 München

Der TSV 1860 München gewann den ersten Spieltag mit 4:2 gegen den FC Stern München III. Alle vier Tore machte Sofia Endrizzi. Der zweite Spieltag musste verlegt werden. Er hätte auf der Bezirkssportanlage am Krehlebogen stattfinden sollen. Weil sie zu wenig Spielerinnen hatten, stellte der FC Perlach den entsprechenden Antrag auf Verlegung. Der dritte Spieltag ist am kommenden Samstag, den 1. Oktober 2022. Dann kommt der FC Fasanerie-Nord auf den Sechser-Platz an der St.-Martin-Straße.

DJK Pasing

Die DJK Pasing gewann ihr erstes Spiel in der Saison gegen die SG Aschheim / Kirchheim mit 3:1. Das war allerdings der zweite Spieltag. Am ersten Spieltag hatten die Pasinger Frauen spielfrei. Am dritten Spieltag geht es nun zur SpVgg Markt Schwabener Au II.

FC Stern München III

Der FC Stern München III hat seinen ersten Spieltag gegen den TSV 1860 München verloren. Der zweite Spieltag ist für den FC Stern spielfrei gewesen. Nun kommt es am Sonntag, den 2. Oktober 2022 zum Spiel gegen den FC Perlach.

SG Aschheim / Kirchheim

Die Spielgemeinschaft aus dem FC Aschheim und dem Kirchheimer SC hat gegen die DJK Pasing am zweiten Spieltag mit 1:3 verloren. Der erste Spieltag gegen die Spielgemeinschaft von Sentilo Blumenau und dem SV Pullach wurde verlegt.

SpVgg Markt Schwabener Au II

Die SpVgg Markt Schwabener Au II hat bereits zwei Spiele absolviert und noch keine Punkte geholt. Gegen die SG Sentilo-Blumenau / Pullacht verlor man am zweiten Spieltag mit 1:5. Gegen den FC Fasanerie-Nord hatte man am ersten Spieltag bereits mit 0:4 verloren. Das ist der vorletzte Platz in der Kreisklasse.

FC Perlach 1925

Der FC Perlach stieg als Spielgemeinschaft mit dem SV Pullach aus der A-Klasse auf, verlor aber dann seinen Partnerverein an den SV Sentilo Blumenau und muss nun alleine antreten. Beim ersten Spiel verlor man deutlich mit 1:11 gegen Hohenbrunn-Riemerling. Der zweite Spieltag wäre dann auf der Bezirkssportanlage am Krehlebogen gegen die Löwen gewesen. Auf Antrag des FC Perlach wurde das Spiel allerdings verschoben. Perlach ist aufgrund der torreichen Niederlage am ersten Spieltag momentan Tabellenletzter. Am Sonntag erwartet den FC einen vermutlich harten Gegner – der FC Stern München will nach der Niederlage gegen den TSV 1860 nun sicherlich Punkte holen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments