Der TSV 1860 München erspielt nur einen Punkt gegen Rot-Weiß Essen. Die beiden Cheftrainer stehen der Presse Rede und Antwort.

“Ich glaub, dass wir heute über fast das komplette Spiel eine sehr, sehr gute Leistung geboten haben”, ist die Einschätzung von Michael Köllner beim 1:1 des TSV 1860 München gegen Rot-Weiß Essen. “Wir haben den Kampf angenommen, wollten von Beginn auch zuhause unser Spiel auf den Platz bringen.” Einmal schläfrig und das ist der einzige Vorwurf am Ende, der aber uns auch zwei Punkte gekostet hat”, so Köllner. Seine Mannschaft sei jedoch “extrem bissig und extrem zweikampfstark” gewesen. Auf der anderen Seite “wissen wir jetzt auch, dass wir intensive zwei Monate vor uns haben und dann am Ende in Mannheim wieder so auf den Platz kommen müssen, dass wir stark genug sind dort Punkte zu holen. Es sind noch 21 Spiele und auf die werden wir uns intensiv und akribisch vorbereiten!” Seitens des TSV 1860 bekommt Michael Köllner weiterhin 100 prozentigen Zuspruch, so zumindest die Einschätzung des Cheftrainers der Löwen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Pressekonferenz direkt auf Youtube: Pressekonferenz nach #M60RWE (14.11.2022). – YouTube
(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

sheiny

Ich glaube, es wird sich leider nichts ändern, schon alleine wegen Ismaik.
Vor 4 Tagen stärkt er ihm medienwirksam per FB den Rücken, nur um ihn 4 Tage später fallen zu lassen? Ismaik agiert oft irrational, aber das kann ich mir dann doch nicht vorstellen.

serkan

Du gehst davon aus, der Account wird von Hasan selbst betrieben?

sheiny

Nein . Keine Ahnung wer hinter seinen Geschreibsel auf Fb steckt , aber sicher nicht er selbst.

chemieloewe

Herr Köllner kann mit so “sehr, sehr guten Leistungen”, die er von unseren Löwen gesehen haben will, gern irgendwo weitermachen, sich selbst beweihreuchern um feiern lassen, aber bitte nicht mehr bei unserem TSV 1860 München! Schönreden u. voll an der Realität vorbei nenne ich so ein Geschwurbel, pure Dampfplauderei u. Phantasterei wie schon lange, viel zu lange. Danke für Ihre Trainerkünste, Herr Köllner, aber wir haben genug favon gesehen, es reicht, uns reichts jetzt! Tschüss Micha!!! Feiere im Mai 2023 Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt o. was Du willst, aber in Giesing hast Du, falls Du immer noch Trainer von 60 sein solltest, was ich aber nicht mehr hoffe, mit solchen Trainerkünsten ganz sicher nichts! Vielleicht feierst Du mit uns aber auch mit einem neuen Trainer bestenfalls den Aufstieg? 😉 😜

Jedenfalls hat Köllner, nachdem sich die Teams der 3. Liga in 6…8 Spielen eingespielt haben u. uns, das Spiel von Köllner immer besser analysieren u. sich immer besser u. sehr gut darauf einstellen konnten, keine erfolgreichen Mittel als Trainer gefunden, unser Team so flexibel u. verbessernd einzustellen u. zu entwickeln, um weiter kontinuierlich Ergolg zu haben. Im Gegenteil, Rückschritt, Leistungseinbruch u. sportliche Krise ist das Ergebnis seiner Trainerleistung! Von einem eingespielten sehr gut funktionierenden zusammengeschweìßten Spitzenteam sind wir meilenweit entfernt, sondern haben bestenfalls das spielerische Niveau von Teams des unteren Drittels der Tabelle, wenn überhaupt nicht besser als RWE, wie gesehen. Das ist ihr Versagen als Trainer, Herr Köllner, ihr fachliches Armutszeugnis! Es reicht, Herr Köllner, uns reichts! Köllner ha u. ist fertig bei 60! Bitte gehen sie jetzt bzw. bitte Trainerwechsel jetzt!!!

Last edited 16 Tage zuvor by Chemieloewe
sechzga

ich würde trotz der Schönrednerei trotzdem an MK festhalten. Er hat doch in der Vergangenheit gezeigt, dass er gerade in der Winterpause einiges richten kann.
MK weiß genau, das es spielerisch hakt.
Öffentliche Worte und interne Ansprachen müssen nicht dasselbe sein.
Er kann doch seine Mannschaft nach so einem Spiel gar nicht in Bausch und Bogen runtermachen.
Dann würden die ganzen Kritiker hier erst recht den Rauswurf fordern.

TF4Y

immerhin hat er Humor der tolle Trainer. Er kann es nur als Witz gemeint haben.

Aymen1860

Die kämpferische Leistung war gut, jeder Spieler hat alles gegen. Das war’s dann aber auch mit dem Positiven. Spielerisch sehr zäh, so gut wie keine Chancen rausgespielt gegen eine mittelmäßige 3 Liga Mannschaft.
Köllner hat alles probiert und versucht, hat aber leider nichts gebracht. Irgendwie schafft er es nicht, eine Mannschaft und einzelne Spieler langfristig aufzubauen und zu verbessern. Menschlich tut’s mir leid. Hilft aber nichts.
Jetzt muss reagiert werden, jetzt ist noch was zu retten. Im März 2023 ist es dann zuspät.
Neustart jetzt!

Tante Tornante

Ich habe das oft genug im Berufsleben gesehen…

Ein Leitender steht, weil er das ausgegebene Ziel droht zu verfehlen, ordentlich unter Druck. Anstatt das Offensichtliche offensiv und aggressiv und selbstkritisch anzugehen, beginnt er die Dinge “schönzureden”, sich quasi etwas zurückzuziehen auf das, was gut/ordentlich lief und stellt das besonders hervor.

So etwas kann mal eine (kurze) Zeit lang gutgehen, auf etwas längere Sicht ist das der Anfang vom Ende, leider.

Da stimmt imho etwas grundsätzlich nicht mehr…

serkan

Das ist leider sachlich einfach falsch. Der TSV hat gegen RWE keine “sehr, sehr gute Leistung geboten”, sondern eine zufriedenstellende. Die Leistung war nicht bodenlos, aber weit entfernt von “sehr, sehr gut”.

Last edited 16 Tage zuvor by Serkan
dennis312

Es grenzt schon an einer Frechheit diese Aussagen.

uraltloewe

Nun, eine sehr, sehr gute Leistung habe ich nicht gesehen. Eine Besserung den letzten Spielen gegenüber aber immerhin, zumindest was Laufbereitschaft, Kampfgeist und Pressingverhalten betrifft. Was unverändert fehlt, und zwar von Saisonbeginn an ist – wie vielfach auch von anderen Usern angesprochen – ein flüssiges, sicheres Kombinationsspiel, auch mal über mehrere Stationen.
Gemessen an den Torchancen ist das Ergebnis angemessen.
Um dauerhaft vorne mitzuspielen braucht es aber eine deutliche, vor allem spielerische Leistungssteigerung.

tsvmarc

Eine Frechheit hier von einer sehr , sehr guten Leistung zu sprechen. Teilweise Not gegen Elend war das und nichts anderes.

BruckbergerLoewe

Ich mag den Michael Köllner wirklich,aber wenn er von einem sehr,sehr guten Spiel spricht ist es Zeit zu gehen.Sieht er nicht oder will er es nicht sehen woran es mangelt ?
Nullkommanull Passpiel,nach 2 Pässen ist Schluss,der dritte kommt schon nicht mehr an.Dann versucht man es mit endlosen hohen Bällen.Sorry, mit so einem Spiel gewinnt man keinen Blumentopf geschweige denn steigt man damit auf.Gegen eine schwache Mannschaft aus Essen in 90 Minuten eine einzige Torchance herauszuspielen sagt schon alles.
Bis Ende November muss man sich entscheiden, ob man mit MK weitermachen will oder nicht.So wie aktuell gespielt wird kann es auf jeden Fall nicht weitergehen.

Friedrich_Hegel

Kann es sein, dass mich dieses unsäglich realitätsfremde selbstbeweihräuchernde Gelaber unheimlich aufregt?
Wer nach diesem sehr, sehr begrenzten Spiel am Rande von Regionalliganiveau von einem sehr, sehr guten Spiel spricht, hat einen sehr langen Urlaub verdient.
Herr Köllner, es war mir eine Ehre.
Auf Nimmerwiedersehen!