Im August hatte sich Antonia Panagiotopulos schwer verletzt. Ausgerechnet beim Kultspiel zwischen Borussia Dortmund und dem TSV 1860 München. Nun ist “Toni” zurück bei den Löwinnen.

Es war das Spiel der Spiele für die neugegründete Fußballmannschaft – für die Löwinnen des TSV 1860 München. Das Spiel im Stadion Rote Erde gegen Borussia Dortmund. Ein emotional und im Grunde schon historisches Spiel. Dortmund mit der ersten Frauenmannschaft, die Löwinnen wiedergegründet nach jahrelanger Abstinenz. Ausgerechnet in diesem Spiel verletzte sich Antonia Panagiotopulos, die Torfrau des TSV 1860, schwer. Ohne fremde Einwirkung blieb sie plötzlich am Boden liegen – Achillessehnenriss. Nun ist sie zumindest zurück im Mannschaftstraining. Und vielleicht demnächst wieder im Tor der Löwinnen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Inflexible

Wünsche einen gelungenen Wiedereinstieg und eine Zeit bei 1860 ohne Verletzungen und Gegentore!