Der Karlsruher SC hat bestätigt, dass “im Laufe der Woche im Mannschaftsumfeld des Karlsruher SC mehrere Corona-Infektionen aufgetreten sind.” Erst gestern hatte der KSC gegen den TSV 1860 München im Achtelfinale des DFB-Pokals gespielt und gewonnen.

Das morgige Training wurde vorsorglich ausgesetzt, so der KSC. Es würden stattdessen weitere PCR-Tests bei der Mannschaft, dem Betreuerstab und weiteren Kontaktpersonen vorgenommen. “Auf Basis der PCR-Testergebnisse wird dann mit dem Gesundheitsamt Karlsruhe über die weitere Vorgehensweise entschieden. Ob und wie das Spiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen von der aktuellen Situation betroffen sein könnte, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt demnach noch nicht fest. Hierzu befindet sich der KSC auch im engen Austausch mit der DFL”, schreiben die Karlsruher.

Die Pressemeldung: Positive Corona-Fälle beim KSC: Training vorsorglich ausgesetzt

Photo by Alex Grimm/Getty Images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei