Der FC Bayern München gibt heute auf seiner Homepage bekannt, dass das Derby gegen den TSV München von 1860 nun doch im Grünwalder Stadion stattfindet. Damit ist die Allianz-Arena nicht wirklich überraschenderweise doch vom Tisch. Die Löwen bekommen die Ostkurve und damit das Pflichtkontingent.

Die komplette Pressemeldung

Das Heimspiel der 2. Mannschaft des FC Bayern München am 29. April gegen den TSV 1860 München wird im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße stattfinden. Darauf haben sich der FC Bayern München und Fan-Vertreter des FC Bayern nach einem Treffen am Montagabend dieser Woche geeinigt.

FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG, und dessen Stellvertreter im Vorstand, Jan-Christian Dreesen, hatten auf Bitten der Fan-Vertreter zu einem Gespräch an der Säbener Straße eingeladen. Nach einer offenen und konstruktiven Diskussion wurde gemeinschaftlich beschlossen, das Heimspiel der 2. Mannschaft nun doch im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße stattfinden zu lassen.

„Ich denke, die sehr gute Aussprache und die gemeinsame Entscheidung machen deutlich: Wenn es um die unmittelbaren Interessen unserer Fans geht, ist die Vereinsführung des FC Bayern München immer dialogbereit und versucht, zu unterstützen“, sagt Karl-Heinz Rummenigge. „Es war unseren Fans sehr wichtig, dass wir das Rückspiel an gleicher Stätte des siegreichen Hinspiels veranstalten. Das haben wir akzeptiert.“

Der TSV 1860 München erhält für das Spiel am 29. April (15:30 Uhr) 1.134 Eintrittskarten. 11.366 Tickets gehen an die Fans des FC Bayern München. Sämtliche Anfragen, die bereits für den Austragungsort Städtisches Stadion an der Grünwalder Straße angelegt und nicht storniert wurden, behalten ihre Gültigkeit.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei