Die SPD-Stadtratsfraktion München stellt bei Oberbürgermeister Dieter Reiter aktuell den Antrag zur Prüfung der Zuschauerkapazität des städtischen Grünwalder Stadions. Der Antrag sieht eine Prüfung durch die Stadtverwaltung vor. Das Ziel der Prüfung ist eine Stadionkapazität von mindestens 18.600 Zuschauern.

Prüfung für 2. Bundesliga

Zudem soll ermittelt werden, welche Kapazität mit welchen Maßnahmen maximal erreicht werden kann. Dem Stadtrat sind darüber hinaus die erforderlichen Maßnahmen zu den Themen Lärmschutz und die Zulassung für die 2. Liga gemäß der DFL darzustellen. Auch ein Verkehrskonzept beinhaltet diese Prüfung. Die erforderlichen Kosten für die Prüfung sollen über den Mietpreis oder durch eine Sonderzahlung des Hauptmieters amortisiert werden.

Keine erkennbare Ausweichmöglichkeit

Die SPD-Stadtratsfraktion begründet ihren Antrag damit, dass die Erweiterung auf 15.000 Zuschauer dem Zuschaueranstum nicht gerecht wird. Eine erkennbare Ausweichmöglichkeit für den TSV 1860 München gibt es aktuell nicht. Es sei deshalb sinnvoll und notwendig, das Stadion weiter zu entwickeln.

 

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei