In welchem Stadion spielen wir denn nun? Diese Frage hat der TSV 1860 München nicht exklusiv. Auch bei Türkgücü gibt es immer wieder ein Fragezeichen. Vor allem jetzt. Die Stadt will wohl den sofortigen Umzug von Türkgücü in Olympiastadion.

Maximal zwölf Heimspiele darf Türkgücü in dieser Saison im Grünwalder Stadion absolvieren. Das ist so wohl mit der Stadt München vertraglich geregelt. Weil das Olympiastadion als Ausweichstadion allerdings teuer ist, spielte Türkgücü in dieser Saison bereits alle acht Heimspiele in Giesing. Der Regionalligist scheint wohl in diesem Jahr das Kontingent im Grünwalder Stadion voll ausschöpfen zu wollen, statt ins teure Olympiastadion zu gehen.

Weil das Olympiastadion ab Frühjahr 2023 wegen Umbaumaßnahmen allerdings nicht zur Verfügung steht, hoffte man wohl dann auf eine günstigere Spielstätte. Die Stadt München hat diesem Plan nun einen Riegel vorgeschoben. Nach SZ-Informationen soll Türkgücü in diesem Jahr kein Spiel mehr im Grünwalder Stadion absolvieren und die restlichen vier Spiele des 12-Spiele-Kontingents für die zweite Saisonhälfte aufsparen. Es wird also teuer für Türkgücü. Vier Heimspiele stehen noch vor der Winterpause aus. Damit wäre das Kontingent tatsächlich in diesem Jahr bereits aufgebraucht gewesen. Man spekulierte wohl darauf, im kommenden Jahr eine günstigere Alternative zu bekommen. Auch das Dantestadion war in der Überlegung. Die Stadt erteilte jedoch bereits eine Absage.

Presseartikel zum Thema:

Türkgücü München – Regionalligist muss wohl umziehen – Sport – SZ.de (sueddeutsche.de)

Türkgücü raus aus dem Grünwalder? Wirbel um angebliche Mitteilung der Stadt München (tz.de)

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

serkan

Das ausgeblasene Projekt Türkgücü fand ich immer fragwürdig. Mindestens so fragwürdig finde ich aber, dass der FC Bayern II ein städtisches Stadion belegt, während ihm gleichzeitig ausreichend eigene Spielstätten zur Verfügung stehen. Das ist ein politischer Skandal.

thrueblue

Also werden 100k vor der Winterpause fällig. Da bin ich mal gespannt, wo die Kohle herkommen soll.

waltlsebastian

Aber Bayern darf im städtischen Stadion spielen obwohl sie zwei Stadien haben, die für die Regionalliga absolut ausreichend wären. Da sollte die Stadt mal lieber die Vereine unterstützen, die kein eigenes Stadion haben und Bayern mit Hinweis auf die Arena rauswerfen.
Wenn Bayern II in der Arena spielen würde, dann wäre im Grünwalder Stadion genug Platz für Sechzig und Tûrkgücü Aber darauf kann man bei einem Bürgermeister, der nicht nur politisch rot ist, wohl lange warten.

KaiausderKiste

Ich bin kein Fan von Türkgücü, aber das Team ist so etwas von gestraft worden von einem Hasan Kivran, der alle Regeln und Gesetze der DFL/DFB aushebeln wollte was ihm in den Sinn kam, Hauptsache dieser Verein steht eines Tages vor Sechzig und maschiert durch wie ein von einem Brausekonzern unterstützter Verein.
Zum FC Bayern II, ja die sollten in ihrer großen Arena spielen. Dann würden die Herren aus der Seitenstrasse mal den Aufwand erleben, was für eine Arbeit es mit sich bringt, den zweiten und den dritten Rang mit Planen abzudecken, von den Kosten mal abgesehen!
Und dann wäre ja noch das 5000-Zuschauer-Stadion an der Ingolstädter Strasse, dem sogenannten FCB-Campus, den hauptsächlich die erste Mannschaft der Frauen bespielen. Deren zweite Mannschaft spielt noch in Aschheim!
Laut DFB wird für Drittligamannschaften ein Stadion mit 10.000 Zuschauern gerfordert. Aber sowohl der FCB II und Türkgücü spielen in der Regionalliga Bayern! Beim BFV gibt es mit nichten solche Forderungen.
Im Spiel gegen Wiesbaden hatte man letzte Woche schon gesehen, wie der Rasen leitet, gerad im 5-Meter-Torraum….

BruckLoewe

Und dann wäre ja noch das 5000-Zuschauer-Stadion an der Ingolstädter Strasse, dem sogenannten FCB-Campus, den hauptsächlich die erste Mannschaft der Frauen bespielen.”

Nicht ganz korrekt.Das Campus-Stadion hat 2.500 Plätze.Da spielen neben den Frauen auch die A-Junioren.
Und es sind keine 10.000 mehr für die 3.Liga sondern nur noch 5000.Für Zweitmannschaften 2500.Das heißt: das Campus-Stadion wäre sogar drittligatauglich von der Kapazität.Es fehlt einzig ein abgetrennter Gästebereich.

chemieloewe

Da sieht man mal wieder, wie bescheuert die Stadt ist. Herrschaftszeiten nochmal, lassts doch die TGer im Sechzger spielen o. wenigstens im Dantestadion! Was soll denn das schon wieder!? TG ist nun schon genug gebeutelt. Wenn die Stadt weiter blöde spielt u. sich querstellt, muss TG eben mal mit Mani Schwabl schwätzen, ob die nicht einstweilen in Unterhaching unterkommen können. So ein Schwachsinn von der Stadt schon wieder. Mit der Stadt ist nicht gut Kirschen essen, es sei denn, man ist ein Roter… Die Begründung u. Erklärung der Stadt für so ein stures, unnachgiebiges Verhalten möchte ich mal gerne wissen, denn da muss doch TG mal um eine Änderung/Alternative nachgefragt u. eine solche beantragt haben. Sport-/vereinsfreundliche Stadt ist auch in diesem Beispiel was anderes u. von Sportförderung u. Unterstützung von Sportvereinen ist die Stadt weit entfernt. Auch wenn es anderweitig allgemein in München diesbezüglich vielleicht anders u. besser aussieht, was ich nicht beurteilen kann.

waltlsebastian

Tûrkgücü muss 200 Kilometer entfernt nach einem Stadion suchen, dass sie sich leisten können, während Bayern mit der zweiten Mannschaft ein städtisches Stadion blockiert obwohl die zweite Mannschaft auch in der Arena spielen könnte. Warum die Stadt nicht Bayern rauswirft und das Problem damit löst versteh ich wirklich nicht. 🤔

chemieloewe

…genau u. die Bayern-Damen spielen evtl. auch noch o. bald wieder im Sechzger, obwohl auf dem Bayern-Campus an der AA genug Platz wäre, der sicher auch noch großzügig mit öffentlichen Mitteln gefördert wurde u. wird. Die Stadtlenker sind eben vermutlich halt leider mehrheitlich rot u. haben das Sagen. Genauso siehts dann eben auch aus, wenn man sieht, was die so treiben, mit TG, mit dem Sechzger…usw. Assi sowas! Und Verena Dietl hampelt gemütlich u. quietschtvergnügt Reiter&Co hinterher… 😖

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
Landshuter_Loewe

Mei, die wollen halt auch mal in einem geilen Stadion spielen ….