Die U21-Löwen sind beim Tabellenletzten TuS Holzkirchen angetreten, die sich mitnichten als ein Absteiger präsentiert haben. Durch den Freistoßtreffer von Arif Ekin in der 50. Minute holten die Löwen den Sieg nach Hause und übernahmen den 9. Platz der Bayernliga Süd Tabelle.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Die Gastgeber fingen motiviert an und nach einem kurzen Beschnuppern hatten sie die erste Torchance des Spiels nach einem Freistoß. Torhüter Kretzschmar hielt problemlos. Unmittelbar danach musste er aber erneut ran. Den starken Schuss von Doppler konnte er übers Tor weiterleiten. In der 16. Spielminute kamen die Löwen zu ihrer ersten Torchance, ebenfalls durch einen Freistoß.

Holzkirchen spielte frech und engagiert, mit starkem Zug zum Tor. Es war kein Selbstläufer für die Löwen, die sich zu oft Bälle abnahmen ließen. Klassen versuchte es von links mit strammen Schuss. Ball würde abgefälscht und auch die daraus resultierende Ecke blieb erfolglos. Nach einer weiteren guten Chance der Löwen, bei der es Türk mit dem Kopfball versuchte, konterte TuS schnell und scheiterte an Kretzschmar. So ging es bis zum Schluss in beide Richtungen weiter.

Es war eine spannende erste Hälfte, in der beide Mannschaften gleichermaßen Chancen hatten und die Torhüter was zu tun bekamen. TuS legte sich richtig rein ins Spiel und machte den Löwen das Leben schwer.

Freistoß brachte den Sieg

Die zweite Halbzeit fing gut an und die Löwen übernahmen die Kontrolle. In der 50. Minute dann ein Foul kurz vor der Strafraumgrenze und ein Freistoß für Sechzig. Aus 17 Meter Entfernung verwandelte Arif Ekin direkt ins rechte Eck und brachte die 1:0-Führung. Löwen wurden danach noch stärker und erspielten sich einige Torchancen, blieben jedoch zu schwach in den Abschlüssen. Auch der gegnerische Keeper Zeisel machte eine gute Arbeit.

Holzkirchen U21
Der Siegestreffer von Arif Ekin (0:1).

Dann wurde es nochmals spannend und die Gastgeber fanden zurück ins Spiel. In der 75. Minute sah Ljumani eine Lücke, nutzte seine Chance, zog ab und traf den Innenpfosten. Zum Glück prallte der Ball ab und auch die anschließende Ecke war nicht von Erfolg gekrönt. TuS hatte noch lange nicht aufgegeben und lieferte eine spannende Schlussphase. Sie forderten Kretzschmar mehrfach heraus, der eine gute Arbeit machte und bis zum Schluss seinen Kasten sauber hielt. Auch die Löwen erspielten sich weitere Möglichkeiten. Doch da sie es verpassten, einen weiteren Treffer zu erzielen, hielten auch sie die Spannung bis zur letzten Sekunde aufrecht.

Das nächste Spiel der U21-Löwen ist bereits am nächsten Mittwoch, 1. Mai 2019, um 14 Uhr gegen den TSV 1861 Nördlingen auf dem Trainingsgelände.

Aufstellung TSV 1860: Kretzschmar, Buchta, Klassen, Siebdrat, M. Spitzer, Gebhart, Niemann (A. Spitzer 61.), Ekin, Durrans (Sulejmani 71.), Türk, Greillinger (Culjak 82.)

Tor: 0:1 Arif Ekin (50.)

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments