Dr. Markus Drees
1860 Verwaltungsrat Dr. Markus Drees

Der kicker veröffentlichte in seiner heutigen Montagsausgabe nicht nur die Zahlen der KGaA im Hinblick auf die Abwendung der Insolvenz, sondern auch ein pikantes Detail aus dem Verwaltungsrat. So soll der Verwaltungsratsvorsitzende Drees in einer Mail geschrieben haben, dass man eine “Politik der Nadelstiche gegen Ismaik” fahre. An wen diese Mail gegangen sein soll, ist nicht bekannt. Sie liegt jedoch der Zeitschrift kicker vor. Auch wer dem kicker die Mail zugespielt hat, wird nicht erwähnt.

Dr. Markus Drees ist für seine kritische Haltung gegenüber dem Investor bekannt. Ob eine derartige Äußerung politisch geschickt ist, muss man bezweifeln. Vor allem aber sollte sich der Verwaltungsratsvorsitzende fragen, an wen er welche Mails versendet. Gerade im Hinblick auf die Zukunft des Vereins bedarf es sinnvoller Strategien und keine Polemik.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei