Michael Köllner wünscht sich zwei weitere Spieler. Das hat er öffentlich klar geäußert. Geld scheint hierfür allerdings trotz neuem Maßnahmenpaket nicht da zu sein.

HAM International hat rechtzeitig vor dem Jahreswechsel eine Million Euro der Darlehen der KGaA in Genussscheine umgewandelt. Ein jährlich notwendiger Schritt um die Eigenkapitalquote in der Waage zu halten. Eine große Überraschung ist das nicht. Allerdings fehlen den Löwen zudem noch einige Euro für die Saison 2023/24. Bis März hat 1860-Gesellschafter und Kreditgeber Hasan Ismaik deshalb weitere 3,2 Millionen Euro zugesichert um den Profispielbetrieb und damit auch die Lizenzierung für die Saison 2023/24 sicherzustellen. Zunächst berichtete hierüber die BILD-Zeitung. Unabhängig davon schreiben nun auch tz München und der Münchner Merkur über diese Summe.

Geld für neue Spieler in der Winterpause sei hierbei allerdings nicht berücksichtigt. Die tz München: “Geld für neue Spieler ist Stand Mitte Dezember nicht vorhanden, es sei denn, der Investor macht Köllner ein Geburtstagsgeschenk (zwei Tage vor Silvester wird der Coach 53 Jahre alt), neue oder alte Sponsoren springen ein – oder einer der beiden Geschäftsführer gewinnt bei der Weihnachtslotterie.” Die Zeitungen wissen, dass an Günther Gorenzel ein potentieller Wintertransfer nicht scheitern würde. Gespräche mit potenziellen Zugängen seien weit vorangeschritten. Zwar mutmaßte die BILD, dass rund 300.000 Euro zur Verfügung stehen würden, Merkur und tz widersprechen. Für Verstärkungen im Winter müssten zusätzliche 170.000 bis 200.000 Euro pro neuem Spieler locker gemacht werden.

Keine offiziellen Informationen gibt es seitens der TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA, so dass die Artikel der Zeitungen nur schwer einzuordnen sind.

Münchner Merkur: TSV 1860: Köllner wünscht sich neue Spieler – aber wer zahlt? (merkur.de)

tz München: TSV 1860: Köllner wünscht sich neue Spieler – aber wer zehlt? (tz.de)

Titelbild: IMAGO / Ulrich Wagner

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Aymen1860

Bis März hat 1860-Gesellschafter und Kreditgeber Hasan Ismaik deshalb weitere 3,2 Millionen Euro zugesichert um den Profispielbetrieb und damit auch die Lizenzierung für die Saison 2023/24 sicherzustellen.
Heisst für mich, wenn es in dieser Saison nicht mit dem Aufstieg klappt, wird es schwierig werden.

waltlsebastian

Und wie kommst du darauf, dass man nur für die zweite Liga planen würde?

Aymen1860

Ich könnte mir vorstellen, das der Etat für eine Saison 2023/24 in der 3. Liga dann äusserst knapp ausfallen würde.

DjangoNY

Ja Moment, ich dachte der Prediger hat alle seine Wunschspieler bekommen? Jetzt braucht a schon wieder welche… Ei Ei Ei…

chemieloewe

Hatten wir nicht schon viel zu viele Traumtänzer bei 60, die laufend nach neuen Spielern bzw. nach angeblich notwendigen Verstärkungen geschrien haben, weil ihnen die Argumente für ihr eigenes trainerisches Versagen fehlten? Bin gespannt, wen man, gerade noch dazu in der Winterpause, als die große/n Verstärkung/en an Land zieht. Ob die dann die Kohle wert sind, die wir eigentlich nicht haben, werden wir sehen o. ob das wieder, wie so oft, nur Luftnummern bzw. Fehleinkäufe werden.

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
Lionfan

Muss mich auch wieder Mal melden, finde jetzt das wir eigentlich einen Kader haben der ohne Probleme vorne mitspielen und auch auch aufsteigen kann. Problem ist das Spieler wie Kobylanski der eigentlich der Spielgestalter sein sollte noch nicht gezündet hat. Boyamba teilweise auf der falschen Position spielte, der ist ein Außenspieler und kein zentraler, beide wollte Köllner haben, dann ist der Trainer auch dafür verantwortlich, er muss was draus machen und man muss schon sagen die letzten Spiele waren eine totale Katastrophe! Leider muss man natürlich auch sagen das Spieler wie Willsch und Moll wohl aufgrund der schweren Verletzungen die beide hatten nicht mehr ihre alte Form erreichen. Ersterer war meiner Meinung nach einer der besten Rechtsverteidiger der Liga. Schade! Gut, nochmal zu Kobylanski, der war in Braunschweig auch nur noch Bankdrücker, das hat ihn wohl zurück geworfen aber das wusste man doch als man ihn holte. Ich wünsche dem eine Super Rückrunde. Und jetzt mal schauen wen man noch holt, derjenige muss auf jeden Fall sofort zünden.

serkan

Selbst wenn Mittel verfügbar wären, im Winter bietet der Markt nichts. Wer bei seinem Verein spielt, will nicht wechseln oder ist unbezahlbar. Wechselkandidaten haben keine Spielpraxis, brauchen einen längeren Anlauf und sind deshalb keine Sofortverstärkung. Fällt euch spontan ein Winterzugang ein, bei dem das anders war?

Last edited 1 Monat zuvor by Serkan
loewe

Rakic, Aigner (das erste Mal als er von Bielefeld kam) und Osako waren auch sehr gute Transfers.

Noch weiter zurück sind Davor Sukur, Harald Cerny und Torben Hoffmann glaube ich auch im Winter gekommen.

Deleted User

Harald Cerny war n Top Mann über Jahre.. Suker auch.

Lionfan

Abdoulaye Ba war in der Katastrophensaison auch ein Lichtblick!

chemieloewe

👍 Ba hätte ich heute noch gern bei uns!

Deleted User

Christian Gytkjaer hatte auch Qualität und hat sich wie Ba eingesetzt. An den beiden lag es nicht.

Lionfan

Auf jeden Fall. Der bekam oft falsche Anspiele, war für mich eigentlich ein toller Stürmer. Er hatte allerdings zu unserer Zeit auch mit schlimmen privaten Dingen zu kämpfen. Ich sah auch Lumor und Amilton nicht so schlecht, zweiterer wurde ja kurz vorm Saisonende vom Wittek im Training zusammengetreten und fehlte dann verletzt aus zum Ende hin. Enttäuschend waren eher die Zugänge vom Saisonanfang wie Matmour, Perdedaj, Ribamar, Boenisch (der während der Vorrunde kam) oder leider auch Aigner den ich ansonsten aber sehr schätze.

Last edited 1 Monat zuvor by Lionfan
Deleted User

Sehr guter Kommentar von dir. Kann dem genau so beipflichten. Über Gytkjaer und Ba lasse ich nichts kommen. War beim 1:1 gegen den VfB im Stadion und Ba hat eigentlich jedes Kopfballduell und jeden Zweikampf gewonnen. Hat richtig Spaß gemacht dem zuzuschauen. Qualität und Einsatz. Ähnlich war es bei Gytkjaer. Über seine privaten Probleme kann ich leider nichts sagen, aber der Junge hatte Qualität und einen guten Torriecher. Kann mich an die Tore in Bielefeld und in Dresden erinnern. Richtig gut gemacht. Und in einem Interview hat er sich auch bei den Anhängern für den Abstieg entschuldigt. Macht auch nicht jeder. Andrade hat in Stuttgart die Hintermannschaft, insbesondere Großkreutz schwindelig gespielt. Da waren schon richtig gute Jungs drin. Qualitativ und charakterlich.

Zu Ribamar, Boenisch, Perdedaj und so sage ich nichts. Wie du sagst, zu Saisonbeginn wurden die Fehler gemacht. Auch die Trainerauswahl war ne Katastrophe. Runjaic und dann Pereira der Sturkopf.

Aigner hat sich nicht wohlgefühlt glaube ich. Ich schätze da gab es Unstimmigkeiten zwischen dem Trainer und ihm und halt Grüppchenbildung in der Mannschaft. Sowas darf nicht sein. Ba und Gytkjaer kannst schon gut holen. Aber es wurden halt zu viele Spieler geholt die die deutschen Ligen nicht kennen und die Sprache nicht können. Aigner Ba Andrade und Gytkjaer möchte ich da aber rausnehmen. Die haben sich schon reingehauen. War in der Struktur halt keine gute Kaderzusammenstellung. Es war aber nicht alles schlecht. Gytkjaer Andrade und Ba musst erstmal in eine 2. Liga lotsen. Schade, dass wir da so ne schlechte Außendarstellung und n mieses Innenleben hatten.

Lionfan

Kann dir hier nur zustimmen👍

waltlsebastian

Mölders und Mauersberger kamen beide im Winter und waren gute Verstärkungen. 😉

Andi_G

Biankadi war jetzt auch net so schlecht. Auch wenn ich ihn jetzt nicht mehr holen würde

chemieloewe

Sag ich doch, keine Kohle. Wir haben einen ausreichend guten Kader. Wenn Köllner mit Kobylanski, Tallig, Knöferl, Willsch, Wein, Moll, Greilinger, Lang, Lannert, Goden, Boyamba, Belkahia, Wicht…u. u. u. nichts o. zuwenig anfangen kann, die einzelnen Spieler u. die Mannschaft insgesamt nicht gut entwickeln u. voranbringen kann, dann liegt das weniger bis garnicht an den einzelnen Spielern, sondern in erster Linie an Köllner selbst. Da helfen höchstwahrscheinlich auch keine neuen Spieler weiter, die dann, sollten welche kommen, soweit Kohle da wäre, als die großen Heilsbringer präsentiert werden. Wenn es Köllner mit den jetzt vorhandenen Spielern nicht packt, ein Spitzenteam zu entwickeln, hat es mit Köllner keinen Wert, ihn ewig so weiterwurschteln u. weiterexperimentieren zu lassen!

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
Tante Tornante

Ich finde, dass Trainerteam soll mit dem gewiss nicht kleinen Kader in der Winterpause ordentlich arbeiten – da ist noch genug Luft nach oben – anstatt mit eh immer schon schwierigen Wintertransfers zu spekulieren und Geld auszugeben, was man eh nicht hat.

Ich weiß ja, es schaut hier wahrscheinlich keiner die WM, aber auch für die wäre es vielleicht interessant gewesen zu sehen, wie eine sehr unspektakulär spielende Mannschaft ohne große Stars unter die letzten Vier gekommen ist.

Hm…da wurde wohl ausgezeichnete Arbeit geleistet: klarer Matchplan, jeder macht das das, was er kann, mentale Stärke durch Wir-Gefühl…daran könnte man sich auch mal ein Beispiel nehmen…

chemieloewe

Genau! Oder siehe in diesem Zusammenhang Magdeburg letzte Saison. Die hatten auch nicht die großen Stars, aber ein tolles Team+einen fähigen Trainer Titz u. sind damit souverän aufgestiegen.

Last edited 1 Monat zuvor by Chemieloewe
Deleted User

Die hatten im Mittelfeld aber einen der die Fäden ziehen konnte :Baris Atik

waltlsebastian

Braunschweig hatte genau so einen 2019/20 auch. Der hieß Martin Kobylanski und spielt inzwischen bei 1860. Wenn er in der Winterpause in Form findet haben wir jemanden, der im Mittelfeld die Fäden zieht. 😉

Deleted User

Ist für mich n dickes Fragezeichen dahinter. Hat mich in der Hinrunde nicht überzeugt. Vielleicht platzt aber der Knoten

Deleted User

Ich schaue die WM und es waren paar gute Spiele dabei:). Kroatien und Marokko haben es sauber gemacht. Haben n guten Teamgeist.

Auf 6 bezogen fehlt uns ein 8er. Wir haben niemand im Mittelfeld der die Zügel in die Hand nimmt.

waltlsebastian

Die eine Zeitung schreibt, dass Geld für Transfers da wäre, die andere schreibt das Gegenteil. Bleibt die Frage, wem man eher glauben soll. Da auch Köllner von Neuzugängen spricht bin ich optimistisch und glaube daran, dass wir uns ein bis zwei Neuzugänge leisten können.

arik

Wäre halt sinnvoll eine klare und eindeutige Pressemitteilung zu verfassen und zu veröffentlichen statt die Presse scheibchenweise zu füttern.

loewe

Ich weiß nicht ob es sinnvoll wäre, wenn öffentlich erklärt wird, wieviel Geld da ist bzw. was im Winter geplant ist. Sowas ist eigentlich ein Interna, das nicht veröffentlicht werden darf.

Wenn jemand verpflichtet wird, wird es sicher veröffentlicht 😉

dave

In dem TZ-Artikel steht aber auch drin, dass eine Gesellschafterseite MK Wintertransfers zugesagt hat. Vielleicht waren das ja die 300.000, nur sind sie halt noch nicht da.

arik

“Gerüchten zufolge sollen ihm sogar von einer der Gesellschafterseiten Verstärkungen zugesichert worden sein.”

So steht es drinnen. Auch wieder sehr spekulativ.