Am heutigen Samstag haben die Delegierten des Bayerischen Fußball-Verbandes einen neuen Präsidenten gewählt. Dr. Christoph Kern folgt Dr. Rainer Koch.

Dr. Christoph Kern ist neuer Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes. Auf dem 26. Ordentlichen Verbandstag in Bad Gögging wurde der 39-jährige Jurist mit 137 der 257 gültigen Stimmen zum Nachfolger von Rainer Koch gewählt. Damit setzte er sich gegen die zwei Mitbewerber Robert Schraudner (97 Stimmen) und Christian Bernkopf (23 Stimmen) durch. Er steht damit als insgesamt siebter Präsident in der 76-jährigen Historie des Bayerischen Fußball-Verbandes für die kommenden vier Jahre an der Spitze des größten der 21 Landesverbände unter dem Dach des Deutschen Fußball-Bundes.

https://youtu.be/qFUkaAS0KWg

Christoph Kern: “Vielen Dank allen Delegierten für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Das Wahlergebnis zeigt, dass ein Generationenwechsel gewollt war – aber jetzt müssen wir auch liefern. Wir haben einen Vertrauensvorschuss bekommen, nun gilt es, mit dem neu gewählten Team gut in die neue Legislatur zu starten. Wir haben jetzt genug geredet, jetzt bracht es Taten. Ich bin sehr froh, dass die Wahl jetzt vorbei ist und wir uns den vielen Themen widmen können. Mein Dank geht aber ausdrücklich auch an Robert Schraudner und Christian Bernkopf für den Umgang miteinander in den vergangenen Wochen.”

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei