Im Zuge der Diskussion über die benötigte Stadiongröße des TSV 1860 kam immer wieder die Frage nach der aktuellen Größe auf. So ganz einfach ist es die zu bestimmen. Die Stadt München redet von einer derzeitig möglichen Maximalzulassung von 18105 Zuschauer. Dennoch dürfen momentan nur 15.000 Fans dabei sein. Dies hat mit der Versammlungsstättenverordnung, sowie mit dem Brandschutz zu tun. Zudem spielen auch die Umbaumaßnahmen aus dem 2012 eine Rolle. Aber alles der Reihe nach.

Bis zum Jahr 2004 lag die Kapazität des Stadions noch bei knapp 30.000 Zuschauern. Natürlich waren damals schon Teilbereiche gesperrt, wie ein Teil der Ostkurve, sodass ab 1994 schon „nur noch“ 28.500 Zuschauer reindurften.

Im Januar 2003 wurde zudem der Block J gesperrt, sodass sich die Kapazität auf 24.500 reduzierte. 1,5 Jahre später wurde das Stadion anhand der Vorgaben der DFL für den Betrieb in der 2. Bundesliga fitgemacht. Ab diesem Zeitpunkt durften nur noch 21.272 Zuschauer die Spiele besuchen.

Nach dem Umzug in die Allianz Arena entstand der Plan, das Sechzger für den Amateurbetrieb umzugestalten. So wurde 2008, aus Sicherheitsbedenken, das Fassungsvermögen der Westkurve von 10.000 auf 4.500 festgelegt. Nach den Umbau 2012/ 2013, wurde dann die Kapazität künstlich auf insgesamt 10.240 Zuschauer festgelegt. Bei ausgewählten Spielen, durften aber 12.500 Zuschauer den Spielen beiwohnen.

Erst mit dem Aufstieg der Löwen in die 3. Liga und einer Ertüchtigung der Westkurve, darf man nun wieder vor 15.000 Zuschauer spielen.

Im Zuge einer Machbarkeitsstudie stellte die Stadt München fest, dass die aktuelle Gesamtkapazität des Stadion 18.105 Besucher zulässt. Dies aber nur, wenn die Westkurve überdacht wäre. Da dies nicht der Fall ist, bleibt es bei 15.000 Zuschauern.

Die Frage ist aber: warum hat das Stadion so an Kapazität verloren?

2003 bot die Ostkurve noch 8.000 Leuten Platz. 2004, wurde ein Trennzaun samt Pufferbereich zwischen Heim- und Gsätefans gezogen, sodass nur noch 5.000 Fans Platz fanden. Nach dem Umbau 2012/ 2013 hätte man wohl noch Platz für ca. 2.000 Menschen gehabt, doch das wurde dann ebenfalls reduziert, damit man auch hier die Fans besser trennen kann und nur Gästefans auf der Osttribüne betreuen kann.

Die Westkurve hat aktuell eine Kapazität von ca. 7800 Zuschauer, obwohl baulich ca. 13.500 Fans Platz finden würden. Dies hat mit der o.g. Versammlungsstättenverordnung, sowie dem Brandschutz zu tun. Da die Eingänge und Fluchtwege mittlerweile zu klein sind und hier kein Unterschied zwischen Neubau und Bestand gemacht wird.

Hier eine Übersicht über alle Blöcke des Sechzgers und wieviel hier theoretisch möglich wäre, wenn der Brandschutz etc. passen würde:

SüdPlätzeNordPlätzeWestPlätzeOstPlätze
A314L1518F12660P1529
B195M730F22803Q500
C207N707G1620  
D314O1518H1605  
L/P223  J4881  
12534473135692029
Gesamt:21324
Süd = Haupttribüne; Nord = Gegengerade; L/P = Loge- und Presse

Wenn man sich diese Zahlen anschaut und bedenkt, dass im Umbauplan ein VIP-Bereich hinzukommt und auch über der Osttribüne ein neuer Rang entsteht, stellt man sich die Frage, warum man nur 18.105 Plätze haben würde und nicht mindestens 20.000 bis 22.000. Selbst in der Machbarkeitsstudie von AS+P wurden teilweise höhere Zahlen genannt. Dort wurde, mit einem Umbau der Westkurve, eine Zahl von 23.500 ins Spiel gebracht. Mit ein paar kreativen Umbauten wäre sicherlich eine Kapazität von 25.000 machbar.

Man sieht, dass die Zahlen aktuell mehr hergeben als die momentanen 15.000. Man sieht auch, dass Profis wie AS+P eine Kapazität von mehr als 23.000 Plätzen als problemlos machbar erachten. Einzig die durch die Stadt reduzierte Kapazität auf maximal 18.105 stellt einen zukunftsträchtigen Stadionausbau auf wacklige Füße. Hier muss auf jeden Fall miteinander geredet sowie die Verordnungen und Zahlen geprüft werden, damit ein Stadion entsteht, dass als Zukunft für den TSV 1860 gesehen werden kann. Dieses Stadion, an so einem Standort, ist einzigartig in Deutschland und man muss alles daransetzen, dass dies auch in den kommenden Jahrzehnten so ist.

Wer nochmal Interesse an der Studie von AS+P hat, kann diese gerne unter folgendem Link abrufen: https://loewenmagazin.de/wp-content/uploads/2022/02/Gruenwalder-Stadion_Anlage4-1645130894.86.pdf

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
41 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Wolfgang Müller

Wenn nach dem Umbau die Kapazität 25000 betragen würde ich denke damit könnten Stadt Verein Fans und hoffentlich auch dir Giesinger Anwohner leben. Auf geht’s. Pack mas🦁

Sechzgerflore

Ich finde, es gibt nichts Schlimmeres als künstliche Pufferzonen. Heute würde selbst das tollste Derby keine restlos ausverkauften Stadien mehr produzieren, da man die Kapazität aus “Sicherheitsgründen” künstlich verringert. In anderen Ländern ist das ja auch nicht so. Davon abgesehen war es m.M.n. die größte Untat die Ost so zu verkleinern und eine reine Gästetribüne daraus zu machen. Wie schön waren im alten GWS die “TSV” Wechselgesänge zwischen West und Ostkurve 🙂

Hampl

Es geht alles, auch ein Ausbau oder Umbau, aber die hohen Herren, wollen das Volk für blöd erklären. Unglaublich !!!!!

Last edited 1 Monat her by Hampl
United Sixties

Gute und übersichtliche Zusammenfassung. Es ged hoid scho..
wenn es nur alle wollen ( Stadt, Verein, KGaA und Sponsoren).
das „Neue Sechzger am Giesinger Berg“ inmitten der Stadt , ökologisch , modern und mit etwa 22 000 – 25 000 Fassungsvermögen in jeder Liga spielberechtigt wie wirtschaftlich !

Lustiger_Hans

Kurz: Wenn alle wollen würden, ginge irgendwas zwischen 20.000 und 25.000 problemlos. Also definitiv für uns völlig ausreichend.

Aber “es gäht hoid ned”. Weil Blablabla. Ein schlechter Witz das Ganze. Der Kardinalfehler war damals einfach der Auszug, wir leiden immer noch am Größenwahn einiger weniger. Und tragischerweise schreien immer noch einige Leute nach mindestens 100.000 Plätzen die man ja unbedingt braucht……..

anteater

Der Kardinalfehler war damals einfach der Auszug, wir leiden immer noch am Größenwahn einiger weniger.

Genau das!  👆 

Andi_G

Okay also Brandschutz und vstättvo. Danke schonmal für die Hinweise. Fluchtwege hab ich verstanden, aber welche brandschutzthemen? Um was geht es hier? Anzahl Feuerlöscher, brandschutzwände, wandhydranten? Weiß das jemand?

Edit: also man braucht pro 600 Personen im Block 1,20 m fluchtwegsbreite. Das heißt fast 4 m Breite in G und H. Was haben denn die beiden Aufgänge?

Last edited 1 Monat her by Andi
anteater

Schätze mal 3m.

maximus Löwe

18100 ist eine indiskutable Kapazität.

Andi_G

Die Frage die ich mir als 1860 stellen würde ob es nicht möglich ist im Bestand die gut 21000 zu nutzen. Was muss getan werden um diese heute zu nutzen?

Bine1860

Ja das würde mich auch interessieren, vielleicht solle man mal der Dietl schreiben

Andi_G

ich hab jetzt an buero.bm3@muenchen.de geschrieben. Hat jemand eine direkte Mailadresse von Frau Dietl?

arik

Schreib es an mich, ich mache dann eine offizielle Anfrage.

Andi_G

Ich mach das mal

Bine1860

Bin gespannt

maximus Löwe

Auch das ist indiskutabel….
25000 + X alles andere ist die Mühe und das Geld nicht Wert!

Dennis

25.000-30.000 plus Zulassung 1./2.Liga…. Man sollte dem. Verein das geben, was er verdient.

anteater

45.000+x und Zulassung für Champions League. Wenn wir uns schon in Forderungen übertreffen wollen, dann richtig!

Verein das geben, was er verdient.

Was ja mindestens Bundesliga ist, eigentlich mehr, auch wenn man in den letzten 40 Jahren

10 Jahre erstklassig,
15 Jahre zweitklassig,
14 Jahre drittklassig (davon 10 in Amateurliga),
1 Jahr viertklassig (Amateurliga),

war.

Ich bleibe dabei: dieses stets mehr wollen, als man kann, hat zum Lizenzentzug 1982, zum Investoreneinstieg, zum Verlassen des Heimatstadion und zur legendären “4” geführt. Warum genau gab es zudem noch 2010/11 einen Punktabzug? 1956/57 übrigens auch.

“die 40 Jahre hast jetzt aber so gewählt, dass es in Dein Narrativ passt”.

Die 10 Jahre davor:

3 Jahre erstklassig,
7 Jahre zweitklassig.

Immer “we go to the top” fordern, ohne Rücksicht auf Verluste und ohne aus den schlechten Erfahrungen zu lernen und nie mit irgendwas zufrieden sein. Finde den Fehler.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Saisonbilanzen_des_TSV_1860_M%C3%BCnchen

Last edited 1 Monat her by anteater
Dennis

Wer redet von 45.000 und CL? Ich rede von 25.000 – 30.000 und buli. Und diese Meinung teilen auch sehr viele Löwenfans mit mir. Wenn du keine sportlichen Ambitionen hast gehe in die Regionalliga nordost und suche dir da einen Verein. Da kannst dann bisschen Ballehugekicke anschauen.

Da brauchen wir auch nicht mehr darüber zu diskutieren, genauso wenig wie über politische Sachen hinsichtlich Rechte und Linke Vereine.

Last edited 1 Monat her by Dennis312
anteater

politische Sachen hinsichtlich Rechte und Linke Vereine

Und ich Idiot dachte, dass bei so einer gesellschaftlichen (!) Sache in einer Demokratie jeder Demokrat gegen Nazismus und Faschismus ist. Gut, dass Du mir mal gezeigt hast, dass “die Mitte” da lieber wegschaut! (Ja, so nehme ich Deine Haltung wahr)

Ich wohne hier in einer Region, wo das Wegschauen große Tradition hat, sehr lange betrieben wurde und nach wie vor wird. Und dann wundern sich manche aus der breiten gesellschaftlichen Mitte, dass Woche für Woche abertausende teils nicht ganz friedliche mit ihren Forderungen nach Autoritarismus und z.B. dem Erhängen von Politikern die Straßen unsicher machten und machen (aktuell ist es etwas ruhiger geworden). Je nachdem, von wo man schaut, sind das dann “die blöden Sachsen”, aber zu Hause schaut man halt auch lieber weg, bis es zu spät ist.

Ja, diese gesellschaftliche Problematik treibt mich jeden Tag an und um, weil ich, bei aller Kritik und Verbesserungswürdigkeit, unser gesellschaftliches Konstrukt ganz okay finde und kein autoritäres System möchte. Wegschauen ist, das zeigt die Geschichte, eine ganz schlechte Strategie.

anteater

Das mit Stilmitteln wie z.B. Übertreibung, das kennst Du? Hab mich nur, mit eben diesem Stilmittel in die sich steigernden Wünsche/Forderungen eingereiht.

Es geht nicht um meine sportlichen Ambitionen. Ich tauge höchstens noch als Ball. Es geht darum, dass “immer” alles Mögliche gefordert wird und uns das schon mehrfach nicht nur an den Rand des Abgrunds führte, sondern sogar einen Schritt weiter. Steht aber auch schon oben. Weiß nicht, hatte ich vielleicht zu kompliziert ausgedrückt.

Dennis

Das ist aber auch alles eine Frage des Ansatzes. Im Hauruckverfahren werden wir nichts erreichen, sondern mit stetiger Entwicklung. Die darf aber halt nicht aufhören, sondern muss weitergehen. Einen Zeitkorridor bis wann was erreicht werden muss habe ich ja nicht genannt.

Ja, die Stilmittel wie Hyperbeln kenne ich. Allerdings muss ich gestehen, dass jene Stilmittel (z.B. in Gedichtinterpretationen) nicht wirklich zu meinen Stärken gehör(t)en😂.

anteater

Aber gerade Du forderst doch zusehends den Aufstieg im Hauruckverfahren, so zumindest mein Eindruck aus Deinen Kommentaren der letzten Wochen.

Im Mittel waren wir die letzten 40 und auch die letzten 50 Jahre in der 2. BL. Gedacht haben wir uns “immer” als Bundesligisten.

Nochmal, um meine Ambitionen geht es hier exakt null. Ich sehe mir an, was wir als Sechzig für Ansprüche haben (über die Jahre) und wozu das geführt hat. Warum? Na ja, in der Hoffnung, dass doch auch in der Anhängerschaft mal erkannt wird, dass dieses “mehr wollen als man kann” uns mehrfach in den Abgrund stürzte.

Ja, der “Mahner und Warner” ist nicht gern gesehen, egal in welchem Kontext. Halte ich aus, dass ich dafür verbal dresche bekomme. Leider selten, dass jemand später zurück kommt und sagt “Hey, Du hattest ja recht”, aber erfreulich, wenn es mal passiert.

maximus Löwe

Das ist genau die Arroganz der “Sechzig gibt es nur im Sechzger” Fraktion!
Ihr seid Schuld an der kompletten Fan-Spaltung! O Kompromisse …
Gerade wegen Euch muss hoffen, dass 60 endgültig aus dem GWS verschwinden wird und Ihr gleich Hinterher!
Keiner hat mehr den Größenwahn den Ihr allen unterstellt, die nicht Eurer Meinung sind!
Wenn ich mich nicht Irre, war der United Sixties mal VR? Was hat denn der Zustande gebracht? Offensichtlich sogar eine Bewerbung an HI geschickt?
Warum ist denn der große Herr so schnell und kurzfristig abgehauen und schreibt seine großen Reden nur noch in diversen Fan Foren?
Wenn 60 auf etwas verzichten kann, dann sind es diese genau Menschen.

bluwe

Kannst du auch was anderes als gegen alles zu sein, als Allwissender Schuldzuweisungen zu verteilen und anderes Gesinnte nur blöd anzugehen?

anteater

Ich unterstelle jetzt erstmal niemandem etwas, sondern wollte auf das Hinweisen, auf das ich in meinem Kommentar hinwies.

Ehrlich gesagt verstehe ich Deinen Kommentar nicht! Mag an mir liegen, keine Frage. Kannst Du ihn mir bitte erläutern?

Das ist genau die Arroganz der “Sechzig gibt es nur im Sechzger” Fraktion!

Was genau für eine Arroganz? Dieses “we go to the top”?

Ihr seid Schuld an der kompletten Fan-Spaltung!

Wen meinst Du mit “Ihr”? Ich schreibe einzig und allein aus meiner Sicht und bin unorganisiert.

O Kompromisse

Wie meinst Du das? Es geht hier ja darum, dass das Stadion auf 18.106 Zuschauer erweitert werden soll, was man als Kompromiss wahrnehmen könnte. Und dann fordern wir immer mehr, der/die eine 20.000, der/die nächste 22.000, der/die nächste 30.000 und so weiter. Das war ja auch das worauf ich abzielte.

Gerade wegen Euch muss hoffen

???

dass 60 endgültig aus dem GWS verschwinden wird und Ihr gleich Hinterher!

Wer ist “Ihr”? Und, hier eine Gegenfrage: Was meinst Du hat dazu geführt, dass Sechzig mehrfach Punktabzüge bekommen hat, die Lizenz entzogen bekam, einen Investor benötigte? Und warum findest Du meine Einschätzung, dass Sechzig “immer” mehr will, als es kann, so abwegig?

Keiner hat mehr den Größenwahn den Ihr allen unterstellt

Wer ist “Ihr”? Was haben diese “Ihr” den “allen” unterstellt? Worauf bezieht sich der Größenwahn der “Ihr”? Kann echt gar nichts mit Deiner Aussage anfangen.

die nicht Eurer Meinung sind!

Kann ich auch nicht einordnen, aber mal blöde Gegenfrage: Wie gehst Du denn mit jenen um, die nicht Deiner Meinung sind?

Wenn ich mich nicht Irre, war der United Sixties mal VR? Was hat denn der Zustande gebracht? Offensichtlich sogar eine Bewerbung an HI geschickt?

Warum ist denn der große Herr so schnell und kurzfristig abgehauen und schreibt seine großen Reden nur noch in diversen Fan Foren?

Großes Achselzucken meinerseits! Am ehesten kann das wohl United Sixties selbst beantworten.

Wenn 60 auf etwas verzichten kann, dann sind es diese genau Menschen.

Ich finde, auf Leute, die im Stadion randalieren, aber okay.

Andi_G

Naja… also zu den Fakten zählt schon dass der Versuch mit viel Geld vom Kreditgeber schnell nach oben zu kommen gescheitert ist. Dass da auch 60 Funktionäre dazugehört haben ist klar. Jetzt versucht man einen anderen Weg.
Wo würdest du denn spielen wollen wenn wir aus dem GWS wieder ausziehen? Und sag jetzt bitte nicht Olympia. Eine uraltes Leichtathletik Stadion kann ja auch keine Lösung sein.

Grüße

maximus Löwe

Ich war damals froh endlich raus aus dem Oly zu sein!
In seiner ursprünglichen Form ist das Oly kein “Fussball-Tempel”!
In diese Form des Stadions braucht man auch nicht mehr hin!
Das will keiner mehr!
Wer aber behauptet, dass man mit der Stadion-im- Stadion Lösung nicht in eine Richtung kommt, die eben den heutigen Merkmalen eines “Löwen-Käfigs” entsprechen,
soll das mit einer entsprechenden
Planung nachweisen.
Selbst die Architekten Familie des Oly, würde sich über eine Wiederbelebung des Stadions freuen. Bisher hat noch niemand offiziell eine solche Variante ins Spiel gebracht!
Bei einer derart desaströsen Stadion-Zukunft die uns die Machbarkeitsstudie eingebracht hat, muss man alle Alternativen vorher (!!!) ausschließen um eine Zukunft ohne Wachstumsmöglichkeiten eingehen zu können.

Last edited 1 Monat her by MM1860
anteater

Wer aber behauptet, dass man mit der Stadion-im- Stadion Lösung nicht in eine Richtung kommt, die eben den heutigen Merkmalen eines “Löwen-Käfigs” entsprechen,

soll das mit einer entsprechenden

Planung nachweisen.

War da nicht was mit dem Veränderungsverbot durch den Architekten und seine Erben?

Selbst die Architekten Familie des Oly, würde sich über eine Wiederbelebung des Stadions freuen.

Ist das so?

Bei einer derart desaströsen Stadion-Zukunft

Irgendwie ist das schon das, wie ich Sechzig nebst Umfeld kenne. Entweder himmelhoch jauchzend (we go to the top) oder zu Tode betrübt (desaströs, nur noch Regionalliga, was man so alles hört und liest). Nur die Extreme, wehe man steckt mal in der Mitte fest.

maximus Löwe
Last edited 1 Monat her by arik
maximus Löwe
Last edited 1 Monat her by arik
anteater

18100 ist eine inakzeptabele Lösung, weil 1860 ein Zuschauerpotenzial von 25 – 35000 in 3 Ligen hat!

Wäre ich neutral, würde ich ob solcher Aussagen mit “dann bleibt es halt wie es ist” reagieren.

maximus Löwe

Zur Legende des “Veränderungsverbot” und weiteren Lügen über Behautpungen der Architekten:
https://www.welt.de/regionales/muenchen/article109084780/Der-Olympiapark-darf-nicht-zum-Museum-werden.html

Und JA….18100 ist eine desaströse Zukunftsaussicht….genauso wie die Ü70000 AA….

Und hör endlich auf mit dem CL Doofgelaber und AA verweisen!

60 lebt auch ohne Giesing!

1860 hat das Potenzial für 25 – 35000 Zuschauer in 3 Ligen!

18100 ist genau deswegen inakzeptabel!

Last edited 1 Monat her by MM1860
Dennis

Finde 18100 Zuschauer auch lächerlich. Ich hoffe die Stadt kommt uns da bisschen entgegen noch…

anteater

Warum postest Du den gleichen Link gleich drei Mal? Ein Mal hätte gereicht.

Und hör endlich auf mit dem CL Doofgelaber und AA verweisen!

Dein Diskussionsniveau ist schon erstaunlich unterirdisch.

60 lebt auch ohne Giesing!

So wie im Wachkoma in der AA?

1860 hat das Potenzial für 25 – 35000 Zuschauer in 3 Ligen!

Nur mal so als Gedanke: es gab auch schon Leute, die meinten, Sechzig hätte das Potential dafür, sich eine 60.000+ Arena mit dem nicht gerade beliebten Lokalrivalen zu teilen.

arik

Warum postest Du den gleichen Link gleich drei Mal? Ein Mal hätte gereicht.

Weil er automatisch als SPAM markiert wurde. Wir mussten ihn manuell freischalten.

Bine1860

Aber das Oly wird doch zu einer Eventarena umgebaut, wo soll da noch das Stadion im Stadion hin?

maximus Löwe

So So….Eventarena….Da sind wir ja der perfekte Mieter

Bine1860

Ich denke man müsste der Stadt ein fertiges Konzept an die Hand geben, die Entwürfe der Studenten damals könnten da u. a. auch helfen. Wenn das Hand und Fuss hätte könnte die Stadt das dann umsetzen. Da müsste man sich halt beim TSV dran setzen

Blue planet

Vielen Dank für diese interessante Aufschlüsselung!
Ich habe mich immer wieder gefragt, wieviel Personen eigentlich ins Stadion “passen” würden. Wenn man in der West steht, sieht man, wieviel freier Platz eigentlich noch wäre.

18SteinAdler60

Das man den Gästen die komplette Osttribüne zur Verfügung stellt ist nicht akzeptabel. Der Bereich hinter den Toren sollte in eigener Hand sein um mehr Druck aufs Spielfeld erzeugen zu können. Der Gästebereich wäre in der Bett3000 Zone oder gegenüber im Bereich Q besser aufgehoben