Vor einiger Zeit war die Löwenheimat Giesing zu Gast bei Maximilian Nicu, einem ehemaligen Fußballprofi, der auch bei den Löwen gespielt hat. Er betreibt mittlerweile das Restaurant Alpenblick in Prien am Chiemsee.

In kommenden Jahr wollen wir von der Löwenheimat Giesing unsere “Biergartentour” aufleben lassen. Vor Corona war dies eine gute Sache. Sich mit Löwen in unterschiedlichen Biergärten zu treffen, sich zu unterhalten und sich über Fußball oder sonstige Sechzger-Themen auszutauschen. Dabei planen wir natürlich auch wieder einen Besuch im Hirschgarten, im Biergarten des Augustiner Keller oder auch in der Kugler Alm. Darüber hinaus wollen wir auch Biergärten besuchen, die nicht direkt in oder bei München liegen. Wer Ideen hat, kann sich gerne melden und gegebenenfalls für uns vor Ort auch den Besuch organisieren.

Vor einiger Zeit haben wir bereits einen schönen Biergarten ausprobiert. Und zwar beim Restaurant Alpenblick in Prien am Chiemsee. Geleitet wird es von Maximilian Nicu. Es ist im Grunde eine Sportgaststätte, die direkt am Sportplatz von Prien liegt. Wir haben alle die Steinofenpizza probiert und sie ist sehr gut. Zwischen 5,90 Euro und 11,90 Euro kosten die leckeren Pizzen. Als Bier gibt es das Rosenheimer Auer Bräu. Maximilian Nicu ist als Gastgeber unglaublich freundlich, freut sich über Löwenfans und unterhält sich auch gerne mal mit Gästen. Wir werden auf jeden Fall wieder vorbeischauen – dann gerne mit Leserinnen und Lesern im Rahmen unserer Biergartentour.

Maximilian Nicu (c) Löwenheimat Giesing – Löwenmagazin

Maximilian Nicu

Maximilian Nicu war ein deutsch-rumänischer Profifußballspieler und spielte im Mittelfeld. Er war rumänischer Nationalspieler und spielte in vier Spielzeiten auch in der deutschen Bundesliga. Aufgewachsen ist er tatsächlich am Chiemsee, das Restaurant Alpenblick liegt also direkt am Sportplatz seines Heimatvereins. Bei der TuS Prien am Chiemsee erlernte er das Fußballspielen, wechselte dann zum TSV 1860 Rosenheim und schließlich zur SpVgg Unterhaching. Mit den Hachinger schaffte er 2003 den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Dort kam Maximilian allerdings zu keinem Einsatz, er wechselte zurück in die Regionalliga und zwar zum FC Rot-Weiß Erfurt. Im Trikot der Erfurter stieg er erneut in die 2. Bundesliga auf. Mit dem SV Wehen Wiesbaden spielte er in der Saison 2007/08 in der 2. Bundesliga, dann gelang ihm der Sprung in die 1. Bundesliga, wo er für Hertha BSC spielte. Als Hertha abstieg wechselte er zum SC Freiburg wo er 27 Einsätze in der Bundesliga hatte. Ende Januar 2012 kam er dann ablösefrei zu den Löwen. Beim TSV 1860 München bekam er einen Vertrag bis zum Saisonende. Im Sommer 2012 wurde sein Vertrag um ein Jahr verlängert. In der Hinrunde kam er zunächst als Wechselspieler regelmäßig zum Einsatz, nach der Winterpause spielte er aber keine Rolle mehr. Im Sommer 2013 verließ er die Löwen.

Wer irgendwann einmal am Chiemsee ist und Hunger verspürt – Maximilian Nicu freut sich über Gäste.

Homepage: Restaurant Alpenblick Prien am Chiemsee – Direkt am Sportplatz (alpenblick-prien.com)

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Bine1860

Schön wars und echt guad!

IMG_20220722_131937.jpg
IMG_20220722_131940.jpg
IMG_20220722_125758.jpg
1860solution

Cool, da muss ich mal vorbeischauen wenn ich am Chiemsee bin.

arik

Ich hatte die Diavola mit scharfer Salami. War sehr lecker. Vor allem der knusprige Rand war super. Und das Bier schmeckt auch sehr gut. Schön gelegen am Sportplatz, ansonsten sehr ruhig. Das Restaurant drinnen ist sehr gepflegt. Nach Sportgaststätte sieht das nicht aus.